Mit Per Löfberg markierte Beiträge

Evil Ed

Evil Ed

Eingefügtes Bild

Erscheinungsjahr: 1995
Regie: Anders Jacobsson

Darsteller: Johan Rudebeck
Per Löfberg
Olof Rhodin
Camela Leierth
Gert Fylking
Cecilia Ljung
Marie Bergenholtz
Pia Berg

Inhalt@OFDB

Auf Cinemassacre.com gibt es wie jeden Oktober wieder die "Monster Madness" Reihe. Jeden Tag stellt der AVGN einen Horrorfilm vor. Gestern hat er sich "Evil Ed" angenommen. Da ich bereits oft im Zuge von Recherchen auf diesen Film gestoßen bin und er hier ewig ungesehen rumlag, habe ich dies nun zum Anlass genommen, mir das Teil endlich einmal anzusehen.
Im Film geht es um Ed den Cutter. Ed wird von der Arthouse Abeilung zu "Blood and Gore" versetzt. Dort soll er die "Loose Limbs" Reihe für den europäischen Markt in den Gewaltszenen kürzen, damit der Film auch überall gezeigt werden darf.
Ed ist eher zart besaiteter Natur und schon nach kurzer Zeit hat er ernsthafte Probleme im Alltag die Horrorszenen der Filme die er geschnitten hat auszublenden. Kurz darauf knallt ihm die Sicherung komplett durch.
"Evil Ed" versteht sich als ätzend bissige Satire auf sein eigenes Genre. Die Gewaltszenen im Film sind in der Regel herrlich überzeichnet und durchweg ziemlich witzig. Wie Ed immer weiter abrutscht und durchdreht ist wunderhübsch dargestellt und unheimlich lustig. Wie er z.B. eine Art Gremlin im Kühlschrank sieht der ihn wüst beschimpft("Close the door, you Nazi, or you’re going to die!") oder seinen Chef als personifizierten Teufel sieht, der ihm befiehlt:"Race me to hell!" ist herrlich kreativ und einfach große Klasse. Zudem zitiert sich "Evil Ed" quer durch die Horrorgeschichte. Sei es "I’m coming to get you Barbara" "Right? Wrong!"oder "Groovy". Wenn man sich nur ein bisschen im Genre auskennt hat man schon allein an diesen Zitaten und Filmplakaten im Film seinen Spaß, sollte dazu aber wohl die O-Ton Version schauen, die praktischer weise Englisch ist obwohl der Film aus Schweden kommt.
Gegen Mit...

Weiterlesen