Mit Jonathan Hensleigh markierte Beiträge

Kill the Irishman – Bulletproof Gangster

Bulletproof Gangster
Originaltitel: Kill the Irishman – Erscheinungsjahr:2011 – Regie: Jonathan Hensleigh

Darsteller: Ray Stevenson, Val Kilmer, Vinnie Jones, Christopher Walken, Linda Cardellini, Vincent D’Onofrio, Laura Ramsey, Bob Gunton, Fionnula Flanagan, Robert Davi, Paul Sorvino, Mike Starr

Filmkritik: Der irische Gangster Danny Greene (R. Stevenson) wendet sich im Jahre 1976 von der Mafia ab um sein eigenes Ding durchzuziehen. Natürlich kann dies nicht ohne Folgen für ihn bleiben. Alsbald wird auf Denny’s Kopf ein beträchtliches Kopfgeld ausgesetzt. Doch anscheinend ist er cleverer als die Menge an Leuten, die die Mafia auf ihn hetzt, da er ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint….

Bei „Kill the Irishman“ handelt es sich um einen recht unbekannten, aktuellen Gangsterfilm der in den USA der 70er Jahre spielt. Es dreht sich alles um den Lebensweg von Danny Greene, der gelungen von Ray Stevenson verkörpert wird. Das raue äußere und der gebildete, gewitzte Kern, das alles verkörpert Stevenson wirklich gut, ist es doch auch quasi seine Paraderolle.
Auch die diversen Nebenrollen im Film erfreuen den geneigten Fan durchweg. Christopher Walken, der leider nur eine kleine Rolle hat, Val Kilmer, Vinnie Jones, Vincent D’Onofrio und viele mehr, sind Gesichter die man in derlei Nebenrollen immer gern erblickt und die den Film beleben.

Das hat der Film auch nötig, denn „Kill the Irishman“ kommt leider doch oft eher schwerfällig daher. Das größte Problem dürfte sein, dass sich der Film krampfhaft an bestimmten Daten und Situationen im Leben von Greene festklammert. Dadurch entsteht kein wirklicher Erzählfluss, vielmehr werden oft einfach nur Datumsangaben eingeblendet und man weiß, dass nun wieder etwas Wichtiges passieren muss. Ein wirklicher roter Faden dem man folgen kann und der sich auch über die Figuren erstreckt fehlt aber in weiten Teilen des Films, alles wirkt einfach sehr episodenhaft.

Der Film hat definiti...

Weiterlesen

The Punisher (2004)

The Punisher

IPB Bild

Erscheinungsjahr:
2004
Regie:
Jonathan Hensleigh

Darsteller:
Thomas Jane
John Travolta
A. Russell Andrews
John Baker
James Carpinello

OFDB Inhalt:
Bei seinem letzten Undercovereinsatz als FBI-Special-Agent läuft es schlecht für Frank Castle (Thomas Jane), denn versehentlich wird ein junger Mann dabei getötet. Leider handelt es sich dabei um den Sohn des wohlhabenden Howard Saint (John Travolta), der dem Verantwortlichen daraufhin Rache schwört, denn hinter Saints Fassade lauert ein Magnat des Verbrechens. Dem beauftragten Killertrupp fällt dann auch Castles komplette Familie zum Opfer, er selbst überlebt schwer verletzt. Von dem Wunsch nach Vergeltung getrieben und mit schwerer Artillerie bewaffnet nimmt er die Tarnexistenz des "Punisher" an und beginnt, die Verantwortlichen aufzuspüren und auszulöschen, während er sich um als Mensch schwertut, in menschliche Gesellschaft wieder hineinzuwachsen…

Schon damals im Kino fand ich den ziemlich genial und auch jetzt auf DVD immer noch ein toller Film. So einen kompromisslosen Film 2004 zu bringen find ich echt eine tolle Leistung. Die Action stimmt einfach und hat auch zu all der Härte immer einen Schuss Selbstironie(Kampf gegen den Russen). Der Film beginnt zügig, ohne großartige Einführung der Charaktere, das Geschieht wunderbar nebenbei. Toll auch die drei die mit Castle im Haus wohnen. Wie er am Ende Saint und der Bande in den Arsch tritt ist einfach toll und der Kampf gegen den Killer auch("Was bist du denn für einer? Kommt mit nem Messer zu einer Schießerei!"). Der Film ist echt gut geworden, der Stil sagt mir sehr zu und Tom Jane ist einfach sehr gut für die Rolle geeignet. Dieser bullige Punisher aus den Comics passt nicht so recht da hinein find ich. Travolta, herrlicher Bösewicht, das kann er ja wirklich gut, den coolen Bösen Mimen. Alles in allem ein toller Actioner der schön kompromisslos zu werke geht.

8/10

Weiterlesen