Kategorie Academy Awards

Academy Awards 2018 – Die Show

Und wieder ist eine Oscar-Nacht zu Ende gegangen. Die mittlerweile 90. Verleihung hatte keinen leichten Stand. Musste sie doch gegen den absoluten Supergau aus dem letzten Jahr antreten. Wir erinnern uns: Der „Best Picture“ Oscar wurde fälschlicherweise erst an „La La Land“ übergeben obwohl eigentlich „Moonlight“ gewonnen hatte. Das war ein Skandal der bis heute nach hallt.

Aber zur aktuellen Ausgabe. Zunächst mal hat wie immer Pro Sieben vom roten Teppich übertragen. Steven Gätjen war wieder auf aussichtsreicher Position zwischen namhaften US-Sendern am Teppich, der Modeheini und seine Assistentin standen wieder irgendwo auf einer Brücke über dem Teppich und sorgten dafür das man laufend umschalten musste. Nicht so gedacht aber kaum anders zu ertragen.

Steven hingegen war wieder mal in guter Form und hat einige Stars wie Allison Janney (Nominiert für „I, Tonya“), Laura Dern, Gary Oldman und Sandra Bullock für ein Interview bekommen. Allerdings waren es scheinbar weniger als sonst. Die großen Stars die sonst bei Steven standen (weil sie seinen US Kollegen kennen) fehlten dieses Jahr beinahe komplett. Das lag wohl an verschiedenen Sachen. Zum einen ist das Klima in Hollywood nach einigen Skandalen angespannt. Einige Stars geben gar keine Interviews mehr und gehen über die „Express-Lane“ direkt in den Veranstaltungsort oder gar durch einen Backstage Eingang. Zum anderen beginnt die Veranstaltung diesmal eine halbe Stunden früher, 2 Uhr statt 2:30 deutscher Zeit bzw. 17 Uhr Ortszeit. Dadurch ist scheinbar weniger Zeit als sonst auf dem roten Teppich gewesen weswegen viele Stars schlicht keine Zeit mehr hatten für viele Interviews. Insgesamt zwar schade da es immer lustig war mit Steven, andererseits viel verpasst hat man nicht, es ist ja im Grunde doch nur viel Bla Bla. Eine halbe Stunde früher anfangen ist ein guter Schritt.

Heute kein „Celebrity Street Fights with Mario Lopez“

Um 2 Uhr ging es dann los mit den „90th Annua...

Weiterlesen

Academy Awards 2018 – Die Gewinner

Dick gedruckt der Gewinner

Best picture

Best director

Best actor

Best supporting actor

Best actress

Best supporting actress

Best adapted screenplay

Best cinematography

Weiterlesen

Academy Awards 2018 – Die Tipps von Moviegeek

Dick gedruckt der Tipp.

Best picture

Best director

Best actor

Best supporting actor

Best actress

Best supporting actress

Best adapted screenplay

Best cinematography

Weiterlesen

Academy Awards 2018 – Die Nominierungen

Best picture

Best director

Best actor

Best supporting actor

Best actress

Best supporting actress

Best adapted screenplay

Best cinematography

Weiterlesen

Golden Globes 2018 – Die Gewinner

Als Vorbereitung auf die Oscars 2018 hier schon mal die Golden Globe Sieger 2018:

Best actress in a limited series or television movie

Nicole Kidman, Big Little Lies
Reese Witherspoon, Big Little Lies
Jessica Lange, Feud: Bette and Joan
Susan Sarandon, Feud: Bette and Joan
Jessica Biel, The Sinner

Best supporting actor in a motion picture (drama)

Willem Dafoe, The Florida Project
Armie Hammer, Call Me by Your Name
Richard Jenkins, The Shape of Water
Sam Rockwell, Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Christopher Plummer, All the Money in the World

Best actress in a TV series (musical/comedy)

Pamela Adlon, Better Things
Alison Brie, GLOW
Rachel Brosnahan, The Marvelous Mrs. Maisel
Issa Rae, Insecure
Frankie Shaw, SMILF

Best actress in a TV series (drama)

Elisabeth Moss, The Handmaid’s Tale
Claire Foy, The Crown
Katherine Langford, 13 Reasons Why
Maggie Gyllenhaal, The Deuce
Caitriona Balfe, Outlander

Best actor in a TV series (drama)

Freddie Highmore, The Good Doctor
Sterling K. Brown, This Is Us
Bob Odenkirk, Better Call Saul
Jason Bateman, Ozark
Liev Schreiber, Ray Donovan

Best TV series (drama)

The Handmaid’s Tale
This Is Us
The Crown
Game of Thrones
Stranger Things

Best supporting actor in a series, limited series or TV film

Christian Slater, Mr. Robot
David Harbour, Stranger Things
Alfred Molina, Feud: Bette and Joan
Alexander Skarsgård, Big Little Lies
David Thewlis, Fargo

Best Original Score

Carter Burwell, Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Alexandre Desplat, The Shape of Water
Jonny Greenwood, Phantom Thread
John Williams, The Post
Hans Zimmer, Dunkirk

Best original song

Home, Ferdinand
Mighty River, Mudboumd
Remember Me, Coco
The Star, The Star
This Is Me, The Greatest Showman

Best actor (comedy/musical)

Steve Carell, Battle of the Sexes
Ansel Elgort, Baby Driver
James Franco, The Disaster Artist
Hugh Jackman, The Greatest Showman
Daniel Kaluuya, Get Out

Best supporting actress in a series, limited series or T...

Weiterlesen

Academy Awards 2017 – Die Show

Der Tag nach dem Skandal bei den Academy Awards. Oder besser gesagt einige Stunden danach. Wer hätte gedacht das die 89. Oscar-Verleihung am 26.02.2017 derart in die Geschichte eingehen wird? Aber der Reihe nach und von Anfang an.

Alles wieder beim alten

Wie jedes Jahr hat Pro Sieben die Show übertragen. Im Gegensatz zu 2016 Gott sei Dank auch wieder mit Unterstützung von Steven Gätjen der sich am roten Teppich durchgeschlagen hat. Gätjen war wieder mal sensationell. Im Gegensatz zu Annemarie Carpendale, die letztes Jahr die Interviews direkt mit den Stars am Teppich gemacht hat und dabei immer mal wieder nicht ganz auf der Höhe wirkte, war Steven souverän wie eh und je. Und wen er alles wieder für einen kurzen Plausch bekommen hat war schlicht sensationell. Tolle Sache das er das wieder macht.

Dafür fehlte er dann dieses Jahr leider wieder bei Rocketbeans.tv, einer Online Show die ich letztes Jahr aufgrund seines Besuchs dort kennen gelernt habe. Dort wird ein Livestream zu den Oscars gezeigt mit einigen Leuten auf einem Sofa die sich ebenfalls die Verleihung anschauen. Letztes Jahr war Steven spontan mit dabei, da er bei Pro Sieben nicht mehr mitgemacht hat, dieses Jahr war er dann ja wieder dabei. Den Rocket Beans Stream habe ich trotzdem parallel laufen lassen, da man damit u.a. noch wunderbar die zahlreichen Werbepausen der Veranstaltung überbrücken kann.

Neben Steven Gätjen waren dann noch Viviane Geppert und Michael Michalsky mit dabei, welche von einer Art Brücke über dem Teppich immer mal wieder auf die Mode der Stars eingingen. So ähnlich war es bereits letztes Jahr und auch dieses mal war es großer Blödsinn. Allerdings führt dies dazu, das Steven die gesamte Zeit am roten Teppich stehen kann. Sonst hatte er nur ein kurzes Zeitfenster von 30 Minuten und dann übernahm Pro Sieben bereits den Stream von ABC (welches ebenfalls grauenhaft ist), dieses Mal durfte er die vollen 90 oder gar 120 Minuten berichten. Klasse...

Weiterlesen

Academy Awards 2017 – Die Gewinner

Best picture

  • Arrival
  • Fences
  • Hacksaw Ridge
  • Hell Or High Water
  • Hidden Figures
  • La La Land
  • Lion
  • Manchester By The Sea
  • Moonlight

Best director

  • Denis Villeneuve (Arrival)
  • Mel Gibson (Hacksaw Ridge)
  • Damien Chazelle (La La Land)
  • Kenneth Lonergan (Manchester By The Sea)
  • Barry Jenkins (Moonlight)

Best actor

  • Casey Affleck (Manchester By The Sea)
  • Andrew Garfield (Hacksaw Ridge)
  • Ryan Gosling (La La Land)
  • Viggo Mortensen (Captain Fantastic)
  • Denzel Washington (Fences)

Best supporting actor

  • Mahershala Ali (Moonlight)
  • Jeff Bridges (Hell Or High Water)
  • Lucas Hedges (Manchester By The Sea)
  • Dev Patel (Lion)
  • Michael Shannon (Nocturnal Animals)

Best actress

  • Isabelle Huppert (Elle)
  • Ruth Negga (Loving)
  • Natalie Portman (Jackie)
  • Emma Stone (La La Land)
  • Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)

Best supporting actress

  • Viola Davis (Fences)
  • Naomie Harris (Moonlight)
  • Nicole Kidman (Lion)
  • Octavia Spencer (Hidden Figures)
  • Michelle Williams (Manchester By The Sea)

Best adapted screenplay

  • Eric Heisserer – Arrival
  • August Wilson – Fences
  • Robert Schenkkan, Andrew Knight – Hacksaw Ridge
  • Theodore Melfi, Allison Schroeder – Hidden Figures
  • Luke Davies – Lion
  • Barry Jenkins – Moonlight

Best original screenplay

  • Damien Chazelle – La La Land
  • Giorgos Lanthimos und Efthymis Filippou – The Lobster
  • Kenneth Lonergan – Manchester by the Sea
  • Mike Mills – 20th Century Women
  • Taylor Sheridan – Hell or High Water

Best cinematography

Sound Editing

  • Arrival
  • Deepwater Horizon
  • Hacksaw Ridge
  • La La Land
  • Sully

Sound Mixing

Visual Effects

Makeup and hairstyling

Costume design

Weiterlesen

Academy Awards 2017 – Die Tipps von Moviegeek

Best picture

  • Arrival
  • Fences
  • Hacksaw Ridge
  • Hell Or High Water
  • Hidden Figures
  • La La Land
  • Lion
  • Manchester By The Sea
  • Moonlight

Best director

  • Denis Villeneuve (Arrival)
  • Mel Gibson (Hacksaw Ridge)
  • Damien Chazelle (La La Land)
  • Kenneth Lonergan (Manchester By The Sea)
  • Barry Jenkins (Moonlight)

Best actor

  • Casey Affleck (Manchester By The Sea)
  • Andrew Garfield (Hacksaw Ridge)
  • Ryan Gosling (La La Land)
  • Viggo Mortensen (Captain Fantastic)
  • Denzel Washington (Fences)

Best supporting actor

  • Mahershala Ali (Moonlight)
  • Jeff Bridges (Hell Or High Water)
  • Lucas Hedges (Manchester By The Sea)
  • Dev Patel (Lion)
  • Michael Shannon (Nocturnal Animals)

Best actress

  • Isabelle Huppert (Elle)
  • Ruth Negga (Loving)
  • Natalie Portman (Jackie)
  • Emma Stone (La La Land)
  • Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)

Best supporting actress

  • Viola Davis (Fences)
  • Naomie Harris (Moonlight)
  • Nicole Kidman (Lion)
  • Octavia Spencer (Hidden Figures)
  • Michelle Williams (Manchester By The Sea)

Best adapted screenplay

  • Eric Heisserer – Arrival
  • August Wilson – Fences
  • Robert Schenkkan, Andrew Knight – Hacksaw Ridge
  • Theodore Melfi, Allison Schroeder – Hidden Figures
  • Luke Davies – Lion
  • Barry Jenkins – Moonlight

Best original screenplay

  • Damien ChazelleLa La Land
  • Giorgos Lanthimos und Efthymis Filippou – The Lobster
  • Kenneth Lonergan – Manchester by the Sea
  • Mike Mills – 20th Century Women
  • Taylor Sheridan – Hell or High Water

Best cinematography

Sound Editing

  • Arrival
  • Deepwater Horizon
  • Hacksaw Ridge
  • La La Land
  • Sully

Sound Mixing

Visual Effects

Makeup and hairstyling

Costume design

Weiterlesen

Goldene Himbeere 2017 – Die Nominierten

Bevor morgen, am 24.01.2017, die nominierten für die Oscars 2017 bekannt gegeben werden, haben heute schon die „Razzies“ offen gelegt wer dieses Jahr einen der weniger begehrten Preise abräumen kann:

WORST PICTURE
Batman v Superman – Dawn of Justice
Dirty Grandpa
Gods of Egypt
„Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party“
Independence Day Resurgence
Zoolander 2

WORST ACTOR
Ben Affleck / Batman v Superman – Dawn of Justice
Gerard Butler / Gods of Egypt & London Has Fallen
Henry Cavill / Batman v Superman – Dawn of Justice
Robert De Niro / Dirty Grandpa
Dinesh D’Souza / „Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party“
Ben Stiller / Zoolander 2

WORST ACTRESS
Megan Fox / Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows
Tyler Perry / „BOO! A Medea Halloween“
Julia Roberts / Mother’s Day
Becky Turner / „Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party“
Naomi Watts / The Divergent Series: Allegiant & „Shut-In“
Shailene Woodley / The Divergent Series: Allegiant

WORST SUPPORTING ACTRESS
Julianne Hough / Dirty Grandpa
Kate Hudson / Mother’s Day
Aubrey Plaza / Dirty Grandpa
Jane Seymour / „Fifty Shades of Black“
Sela Ward / Independence Day Resurgence
Kristen Wiig / Zoolander 2

WORST SUPPORTING ACTOR
Nicolas Cage / Snowden
Johnny Depp / Alice Through the Looking Glass
Will Ferrell / Zoolander 2
Jesse Eisenberg / Batman v Superman – Dawn of Justice
Jared Leto / Suicide Squad
Owen Wilson / Zoolander 2

WORST SCREEN COMBO
Ben Affleck & Henry Cavill / Batman v Superman – Dawn of Justice
Any 2 Egyptian Gods or Mortals / Gods of Egypt
Johnny Depp & und sein Kostüm / Alice Through the Looking Glass
The Entire Cast of Once Respected Actors / „Collateral Beauty“
Tyler Perry & That Same Old Worn Out Wig / „BOO! A Medea Halloween“
Ben Stiller & Owen Wilson / Zoolander 2

WORST DIRECTOR
Dinesh D’Souza und Bruce Schooley / „Hillary’s America: The Secret History of the Democratic...

Weiterlesen

Academy Awards 2016 – Die Show

Direkt zu den Gewinnern? Hier entlang

b67e67830551ea34f84eb0edf7900236553b83045ca648f52711fe9838b7a681

Ein Jahr ist vorbei, am 28.02.2016 war es wieder an der Zeit den wichtigsten Filmpreis der Welt zu vergeben: The Oscar. Wieder einmal traf sich die komplette Film-Prominenz Hollywoods im Dolby Theatre zum fröhlichen Stelldichein. Der Moderator für den Abend wurde Chris Rock. Er hat den Job bereits zu 77. Veranstaltung gemacht, damals 2005. Nach Neil Patrick Harris im letzten Jahr auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung.

Im Vorhinein allerdings, geriet etwas aus dem Fokus wer die Oscars hosted oder wer wohl gewinnen wird. Der Fokus lag mehr auf dem Skandal, dass in diesem Jahr keine farbigen Personen nominiert sind. Unter dem Hashtag #oscarsowhite wurde darüber munter diskutiert und die Academy in Frage gestellt. Die hat ihrerseits versucht auf den Shitstorm zu reagieren und verspricht für nächstes Jahr mehr „diversity“ („Academy president promises ‚dramatic steps‘ to increase Oscar diversity“). Mit Chris Rock als Host konnte man sich aber darauf einstellen, dass dem Thema in der Moderation des Abends in jedem Fall Rechnung getragen wird.

Wie immer ging die Veranstaltung erst um 2:30 Uhr Deutscher Zeit Montag morgens los. Der Weg dahin ist immer wieder lang. Pro Sieben musste zudem in diesem Jahr ohne ihr Flaggschiff Steven Gätjen auskommen, der viele Jahre lang am roten Teppich die Fahne hochgehalten hat und professionelle Interviews geführt hat.
Da ich Steven gerne wieder in meinen Oscar Abend integrieren wollte, habe ich mich schlau gemacht was er an diesem Abend macht und herausgefunden, dass er bei den Jungs von Rocketbeans.tv mitschaut und kommentiert. Dort wird zwar nicht die Veranstaltung gezeigt, da die bei Pro Sieben läuft, aber die lockere Gruppe die sich dort auf dem Sofa eingefunden hat, haben sich vorgenommen die Veranstaltung nebenbei zu kommentieren...

Weiterlesen

Academy Awards 2016 – Die Gewinner

BEST PICTURE

  • The Big Short
  • Bridge of Spies
  • Brooklyn
  • Mad Max: Fury Road
  • The Martian
  • The Revenant
  • Room
  • Spotlight

BEST ACTOR

  • Bryan Cranston, Trumbo
  • Matt Damon, The Martian
  • Leonardo DiCaprio, The Revenant
  • Michael Fassbender, Steve Jobs
  • Eddie Redmayne, The Danish Girl

BEST ACTRESS

  • Cate Blanchett, Carol
  • Brie Larson, Room
  • Jennifer Lawrence, Joy
  • Charlotte Rampling, 45 Years
  • Saoirse Ronan, Brooklyn

BEST SUPPORTING ACTOR

  • Christian Bale, The Big Short
  • Tom Hardy, The Revenant
  • Mark Ruffalo, Spotlight
  • Mark Rylance, Bridge of Spies
  • Sylvester Stallone, Creed

BEST SUPPORTING ACTRESS

  • Jennifer Jason Leigh, The Hateful Eight
  • Rooney Mara, Carol
  • Rachel McAdams, Spotlight
  • Alicia Vikander, The Danish Girl
  • Kate Winslet, Steve Jobs

DIRECTING

  • Adam McKay – The Big Short
  • George Miller – Mad Max: Fury Road
  • Alejandro G. Iñárritu – The Revenant
  • Lenny Abrahamson – Room
  • Tom McCarthy – Spotlight

ANIMATED FEATURE FILM

  • Anomalisa
  • Boy and the World
  • Inside Out
  • Shaun the Sheep Movie
  • When Marnie Was There

COSTUME DESIGN

  • Carol
  • Cinderella
  • The Danish Girl
  • Mad Max: Fury Road
  • The Revenant

DOCUMENTARY FEATURE

  • Amy
  • Cartel Land
  • The Look of Silence
  • What Happened, Miss Simone?
  • Winter on Fire

DOCUMENTARY SHORT

  • Body Team
  • Chau, Beyond the Lines
  • Claude Lanzmann
  • A Girl in the River: The Price of Forgiveness
  • Last Day of Freedom

LIVE-ACTION SHORT

  • Ave Maria
  • Day One
  • Everything Will Be Okay
  • Shok
  • Stutterer

MAKEUP AND HAIR STYLING

  • Mad Max: Fury Road
  • The Hundred-Year-Old Man Who Climbed Out the Window and Disappeared
  • The Revenant

ORIGINAL SONG

  • „Earned It“ – Fifty Shades of Grey
  • „Manta Ray“ – Racing Extinction
  • „Simple Song #3“ – Youth
  • „Til It Happens to You“ – The Hunting Ground
  • „Writing’s on the Wall“ – Spectre

ANIMATED SHORT

  • Bear Story
  • Prologue
  • Sanjay’s Super Team
  • We Can’t Live Without Cosmos
  • World of Tomorrow

SOUND EDITING

  • Mad Max: Fury Road
  • Sicario
  • Star Wars: The Force Awakens
  • The Martian
  • The Revenant

SOUND MIXING

  • Mad Max: Fury Road
  • Bridge of Spies
  • Star Wars: The Fo...
Weiterlesen

Goldene Himbeere 2016 – Razzies – Die Gewinner

Schlechtester Film:
Fifty Shades of Grey
Fantastic Four

Schlechtester Schauspieler:
Jamie Dornan für Fifty Shades of Grey

Schlechtester Schauspielerin:
Dakota Johnson für Fifty Shades of Grey

Schlechtester Nebendarsteller:
Eddie Redmayne für Jupiter Ascending

Schlechteste Nebendarstellerin:
Kaley Cuoco für Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip und Die Trauzeugen AG

Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung:
Fantastic Four

Schlechtestes Leinwandpaar:
Jamie Dornan und Dakota Johnson für Fifty Shades of Grey

Schlechtester Regisseur:
Josh Trank für Fantastic Four

Schlechtestes Drehbuch:
Kelly Marcel für Fifty Shades of Grey

Razzie Redeemer Award:
Sylvester Stallone (Der Himbeeren-Erlöser-Preis wird an Schauspieler oder Regisseure vergeben, die früher Himbeeren gewonnen hatten oder dafür nominiert waren und die inzwischen positive Preise gewinnen konnten.)

Weiterlesen

Academy Awards 2016 – Die Tipps von Moviegeek

BEST PICTURE

  • The Big Short
  • Bridge of Spies
  • Brooklyn
  • Mad Max: Fury Road
  • The Martian
  • The Revenant
  • Room
  • Spotlight

BEST ACTOR

  • Bryan Cranston, Trumbo
  • Matt Damon, The Martian
  • Leonardo DiCaprio, The Revenant
  • Michael Fassbender, Steve Jobs
  • Eddie Redmayne, The Danish Girl

BEST ACTRESS

  • Cate Blanchett, Carol
  • Brie Larson, Room
  • Jennifer Lawrence, Joy
  • Charlotte Rampling, 45 Years
  • Saoirse Ronan, Brooklyn

BEST SUPPORTING ACTOR

  • Christian Bale, The Big Short
  • Tom Hardy, The Revenant
  • Mark Ruffalo, Spotlight
  • Mark Rylance, Bridge of Spies
  • Sylvester Stallone, Creed

BEST SUPPORTING ACTRESS

  • Jennifer Jason Leigh, The Hateful Eight
  • Rooney Mara, Carol
  • Rachel McAdams, Spotlight
  • Alicia Vikander, The Danish Girl
  • Kate Winslet, Steve Jobs

DIRECTING

  • Adam McKay – The Big Short
  • George Miller – Mad Max: Fury Road
  • Alejandro G. Iñárritu – The Revenant
  • Lenny Abrahamson – Room
  • Tom McCarthy – Spotlight

ANIMATED FEATURE FILM

  • Anomalisa
  • Boy and the World
  • Inside Out
  • Shaun the Sheep Movie
  • When Marnie Was There

COSTUME DESIGN

  • Carol
  • Cinderella
  • The Danish Girl
  • Mad Max: Fury Road
  • The Revenant

DOCUMENTARY FEATURE

  • Amy
  • Cartel Land
  • The Look of Silence
  • What Happened, Miss Simone?
  • Winter on Fire

DOCUMENTARY SHORT

  • Body Team
  • Chau, Beyond the Lines
  • Claude Lanzmann
  • A Girl in the River: The Price of Forgiveness
  • Last Day of Freedom

MAKEUP AND HAIR STYLING

  • Mad Max: Fury Road
  • The Hundred-Year-Old Man Who Climbed Out the Window and Disappeared
  • The Revenant

ORIGINAL SONG

  • „Earned It“ – Fifty Shades of Grey
  • „Manta Ray“ – Racing Extinction
  • „Simple Song #3“ – Youth
  • „Til It Happens to You“ – The Hunting Ground
  • „Writing’s on the Wall“ – Spectre

ANIMATED SHORT

  • Bear Story
  • Prologue
  • Sanjay’s Super Team
  • We Can’t Live Without Cosmos
  • World of Tomorrow

SOUND EDITING

  • Mad Max: Fury Road
  • Sicario
  • Star Wars: The Force Awakens
  • The Martian
  • The Revenant

SOUND MIXING

  • Mad Max: Fury Road
  • Bridge of Spies
  • Star Wars: The Force Awakens
  • The Martian
  • The Revenant

FILM EDITING

  • The Big Short
  • Mad Max: F...
Weiterlesen

Academy Awards 2016 – Die Nominierungen

BEST PICTURE

  • The Big Short
  • Bridge of Spies
  • Brooklyn
  • Mad Max: Fury Road
  • The Martian
  • The Revenant
  • Room
  • Spotlight

BEST ACTOR

  • Bryan Cranston, Trumbo
  • Matt Damon, The Martian
  • Leonardo DiCaprio, The Revenant
  • Michael Fassbender, Steve Jobs
  • Eddie Redmayne, The Danish Girl

BEST ACTRESS

  • Cate Blanchett, Carol
  • Brie Larson, Room
  • Jennifer Lawrence, Joy
  • Charlotte Rampling, 45 Years
  • Saoirse Ronan, Brooklyn

BEST SUPPORTING ACTOR

  • Christian Bale, The Big Short
  • Tom Hardy, The Revenant
  • Mark Ruffalo, Spotlight
  • Mark Rylance, Bridge of Spies
  • Sylvester Stallone, Creed

BEST SUPPORTING ACTRESS

  • Jennifer Jason Leigh, The Hateful Eight
  • Rooney Mara, Carol
  • Rachel McAdams, Spotlight
  • Alicia Vikander, The Danish Girl
  • Kate Winslet, Steve Jobs

DIRECTING

  • Adam McKay – The Big Short
  • George Miller – Mad Max: Fury Road
  • Alejandro G. Iñárritu – The Revenant
  • Lenny Abrahamson – Room
  • Tom McCarthy – Spotlight

ANIMATED FEATURE FILM

  • Anomalisa
  • Boy and the World
  • Inside Out
  • Shaun the Sheep Movie
  • When Marnie Was There

COSTUME DESIGN

  • Carol
  • Cinderella
  • The Danish Girl
  • Mad Max: Fury Road
  • The Revenant

DOCUMENTARY FEATURE

  • Amy
  • Cartel Land
  • The Look of Silence
  • What Happened, Miss Simone?
  • Winter on Fire

DOCUMENTARY SHORT

  • Body Team
  • Chau, Beyond the Lines
  • Claude Lanzmann
  • A Girl in the River: The Price of Forgiveness
  • Last Day of Freedom

LIVE-ACTION SHORT

  • Ave Maria
  • Day One
  • Everything Will Be Okay
  • Shok
  • Stutterer

MAKEUP AND HAIR STYLING

  • Mad Max: Fury Road
  • The Hundred-Year-Old Man Who Climbed Out the Window and Disappeared
  • The Revenant

ORIGINAL SONG

  • „Earned It“ – Fifty Shades of Grey
  • „Manta Ray“ – Racing Extinction
  • „Simple Song #3“ – Youth
  • „Til It Happens to You“ – The Hunting Ground
  • „Writing’s on the Wall“ – Spectre

ANIMATED SHORT

  • Bear Story
  • Prologue
  • Sanjay’s Super Team
  • We Can’t Live Without Cosmos
  • World of Tomorrow

SOUND EDITING

  • Mad Max: Fury Road
  • Sicario
  • Star Wars: The Force Awakens
  • The Martian
  • The Revenant

SOUND MIXING

  • Mad Max: Fury Road
  • Bridge of Spies
  • Star Wars: The Fo...
Weiterlesen

Academy Awards 2015 – Die Show

Direkt zu den Gewinnern? Hier entlang

oscsrs87

In der Nacht vom 22. auf den 23. Februar wurden in Los Angeles zum 87. Mal die Oscars verliehen, der wichtigste Filmpreis der Branche. Wie immer im „Dolby Theater“ (vormals „Kodak Theater“) treffen sich Stars und Sternchen zur Verleihung des Preises.
Die Moderation sollte, nach der erneut vortrefflichen Darbietung von Ellen DeGeneres im letzten Jahr, dieses Jahr Neil Patrick Harris übernehmen, den meisten besser bekannt als Barney Stinson in „How I met your Mother“ oder als Arzt gewordenes Kind „Doogie Howser, M.D.“.
Da Harris zuvor bereits Emmy- und Tony-Award vergeben hat, durfte man annehmen das seine Showman-Qualitäten über jeden Zweifel erhaben sind. Doch so ganz stimmte das nicht.

Wie jedes Jahr begann die Show wieder um 2:30 Uhr Deutscher Zeit. Nachdem zuvor um 1 Uhr erneut der kompetente Steven Gätjen für 30 Minuten Fragen stellen durfte, u.a. an Michael Keaton und Robert Duvall, stiegen die „Kollegen von der ABC“ um 1:30 Uhr ein. Doch hier gab es, überraschender weise, nicht wie jedes Jahr ein Schaulaufen wer denn nun wen trägt, sondern auch hier wurden teilweise ganz interessante Interviews geführt. Viel belangloses, aber immerhin keine Modeshow mehr.

Als die Show dann begann, war wohl keiner überrascht, dass Harris direkt mit einer Musical-Gesangsnummer startet. Wobei, nicht ganz, ein kleiner aber feiner Witz kam davor noch: “We celebrate the best and the whitest … sorry brightest,”

Mitz Tanz und Gesang über das Wunder des Films und die Glückseligkeit der Filmbranche ging es dann weiter und so bekam er den Saal auf seine Seite. Am TV hat es vermutlich nicht so sehr gezündet. Doch spätestens als plötzlich Jack Black mit einsteigt und all die Probleme anspricht die Hollywood plagen („All you get are Superheroes, Spiderman, Batman, Superman, Sequelman, Prequelman…“) wird der Nummer die nötige Würze verliehen, etwas länger im Kopf hängen zu bleiben...

Weiterlesen