Aquaman

AQUAMAN
Originaltitel: Aquaman – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: James Wan

Erscheinungstermin: Ab dem 20. Dezember im Kino

Darsteller: Jason Momoa, Amber Heard, Willem Dafoe, Patrick Wilson, Dolph Lundgren, Yahya Abdul-Mateen II, Nicole Kidman, Leigh Whannell, Graham McTavish, u.A.

Filmkritik: AQUAMAN ist hoffentlich der Beginn einer neuen Ära der Comicverfilmungen. Denn bislang hat noch kein anderer Superheldenfilm seinen Geschichtenkosmos dermaßen offen und vorlagengetreu auf die Leinwand gebannt. Statt einer bemüht realistischen Herangehensweise, rückt AQUAMAN seine Erzählung konsequent in die Sphären von griechischen Göttersagen. Das was hier serviert wird, das orientiert sich mehr an Herkules und anderen Sagengestalten, als an den geerdeten Kollegen von Marvel. Aber, Enthusiasmus hin, oder her, gehen wir doch erst noch einmal einen Schritt zurück …

Aquaman in der Superheldenwelt

Zack Snyders BATMAN V SUPERMAN und dann das cineastische Frankenstein-Monster namens JUSTICE LEAGUE waren verwurzelt in einer grimmigeren Realität, mit Überzeichnungen und Sagenfiguren, doch mit einer latenten inhaltlichen Düsternis...

Weiterlesen

The House That Jack Built

THE HOUSE THAT JACK BUILT
Originaltitel: The House That Jack Built – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Lars von Trier

Erscheinungstermin: Ab dem 29. November 2018 im Kino

Darsteller: Riley Keough, Jeremy Davies, Uma Thurman, Matt Dillon, Ed Speleers, Siobhan Fallon Hogan, Bruno Ganz, Sofie Gråbøl, David Bailie, Ji-tae Yu, u. A.

Filmkritik: Lars von Trier hat sich eine gute Portion Terrence Malick zum Frühstück reingezogen, AMERICAN PSYCHO geschaut und gedacht: „Hey, das mache ich jetzt auch!“ Und das Ergebnis ist so berauschend wie humorvoll. Dass der Film dabei bei Filmfestspielen Menschen aus dem Saal jagte, sagt allerdings mehr über die Flüchtenden, als die eigentliche schockierende Wirkung von THE HOUSE THAT JACK BUILT …

Warum immer gleich aus dem Saal rennen?

Zu Anfang mal das Unwichtigste: der Gewaltgrad! Nach ANTICHRIST und NYMPHOMANIAC ist THE HOUSE THAT JACK BUILT ein sichtlicher Schritt zurück in Sachen Brutalität und Intensität, hat aber immer noch für „Aufstände“ gesorgt? Das wirkt alles viel mehr nach PR-Blabla, als nach irgendeiner passenden Reaktion auf Lars von Triers neuesten Streifen. Denn wenn THE HOUSE THAT JACK BUILT eine Reaktion hervorruft, dann mit Sicherheit das Lachen!
Der ...

Weiterlesen

Verschwörung

VERSCHWÖRUNG
Originaltitel: The Girl In The Spider’s Web – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Fede Alvarez

Erscheinungstermin: Ab dem 22. November im Kino

Darsteller: Claire Foy, Sylvia Hoeks, Lakeith Stanfield, Stephen Merchant, Sverrir Gudnason, Mikael Persbrandt, Vicky Krieps, Cameron Britton, Volker Bruch, Claes Bang, u. A.

Filmkritik: Ein neuer Teil mit Lisbeth Salander? Jupp! Auch wenn David Finchers exzellente US-Neuauflage nicht den gewünschten Erfolg hatte, wird nun eine Fortsetzung versucht. Dabei beginnt die Irritation gleich zu Beginn: Schließt die Geschichte an den US-Film an, oder an die dreiteilige Buchserie? Letzteres ist der Fall, wobei viele Referenzen an die vorherigen Ereignisse kleingeredet werden.

Lisbeth Salander ist nun ein feministischer Punisher, der all den bösen Männern in den Hintern tritt, die ihren Frauen Schlimmes angetan haben! .. oder auch nicht, denn zwar will der Trailer und die erste Szene regelrechte Rächer-Romantik aufkommen lassen, doch dann beginnt – leider – die Handlung. Denn die böse, bleiche Schwester von Lisbeth ist zurück und hat einen schlimmen Plan! Und was sich nach Samstagvormittagscartoon für Deprimierte anhört, ist es dann auch …

Lisbeth Salanders, Superhelden, (noch) nic...

Weiterlesen

Suspiria (2018)

SUSPIRIA
Originaltitel: Suspiria – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Luca Guadagnino

Erscheinungstermin: Ab dem 15. November im Kino

Darsteller: Chloë Grace Moretz, Tilda Swinton, Doris Hick, Malgorzata Bela, Dakota Johnson, Angela Winkler, Vanda Capriolo, Alek Wek, Jessica Batut, Elena Fokina, Mia Goth, u.A.

Filmkritik: Ein Remake von Dario Argentos SUSPIRIA? „Muss das sein? Kann das überhaupt klappen?“ waren meine ersten, spontanen Gedanken. Die Trailer machten mich auch nicht sonderlich zuversichtlicher. Dann kam heraus, dass der Streifen gut zweieinhalb Stunden dauerte. Meine Augen verdrehten sich. Was sollte das Ganze?
Dann kam die Nachricht, dass Quentin Tarantino den Film gesehen hatte und weinen musste vor Rührung. „Was für ein Schwachsinn“, kam mir in den Sinn, bis ich dann den Streifen selber erleben konnte und während zwei Szenen mit feuchten Augen vor der Leinwand saß.

Junge Frauen in den Krallen des Terrors

Argentos Arbeiten drückten sich immer schon am meisten durch seine Inszenierung aus, während die Figuren innerhalb seiner Geschichten oft zweidimensional und fragmenthaft blieben...

Weiterlesen

Operation: Overlord

OPERATION: OVERLORD
Originaltitel: Overlord – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Julius Avery

Erscheinungstermin: Ab dem 8. November 2018

Darsteller: Wyatt Russell, Iain De Caestecker, Pilou Asbæk, Bokeem Woodbine, Jacob Anderson, John Magaro, Jovan Adepo, Marc Rissmann, Éva Magyar, Ben Tavassoli, u. A.

Filmkritik: Ja, ist denn heute schon mein Geburtstag? Denn OPERATION: OVERLORD ist alles, was ich mir gewünscht habe! Ein Nazi-Zombiefilm, der spannend und gruselig ist, aber auch coole Charaktere und Action bietet. Der nicht zu extreme Gewalt zeigt, sondern weiß, wie man gekonnt intensive Szenen inszeniert, ohne zu viel zu verraten? OPERATION: OVERLORD ist so gut geworden, dass man entweder an dieser Stelle des Reviews sofort aufspringen und ins Kino rennen sollte, oder den weiteren Text nun liest, um sich so richtig auf diesen Genre-Film-Streifen vorfreien zu können, der auf jeden Fall in der Top-5 des Jahres landen wird.

Retro-Spaß ohne aufgesetzte Augenwischerei

Bereits der Beginn schafft es alles richtig zu machen: Von der stilistisch an die 70er Jahre angelehnte Titeleinblendung samt Produktionsfirma-Logo darunter, über die Einführung der Soldaten im Flugzeug alla PREDATOR, bis hin zu den eigentlichen Figuren...

Weiterlesen

Venom

VENOM
Originaltitel: Venom – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Ruben Fleischer

Erscheinungstermin: Jetzt im Kino

Darsteller: Tom Hardy, Michelle Williams, Riz Ahmed, Scott Haze, Reid Scott, Jenny Slate, Melora Walters, Woody Harrelson, u.A.

Filmkritik: VENOM (2018) ist das Paradebeispiel für einen 6/10-Film. Für einen Streifen, der einige gelungene Elemente bietet und eigentlich kompetent gemacht ist, aber leider immer wieder zurückgehalten wird und deshalb gerade über das Mittelmaß (sehr) leicht hinausragt. Aber hey, ihr wollt sicherlich etwas mehr zu dem Teil lesen, also, los geht’s …

Superhelden-Klischees im Schnelldurchlauf

Eddie Brock ist ein Arschloch-Reporter, bringt sich selber in Trubel, wird zum „Loser“, bekommt Alien-Symbiont, beide müssen sich zusammenraufen und am Ende sogar – ganz überraschend – nicht nur die Welt, sondern auch ihr Herz und die holde Weiblichkeit retten. The End.
… ok, heute ist es alles anscheinend etwas flotter. Aber vielleicht liegt das auch an VENOM, der nach einem laaaangen Anfang, der sich einige Zeit lässt, mit der Einführung des titelgebenden Charakters, von einem Plotpoint zum nächsten springt und regelrecht atemlos auf das Finale zusteuert...

Weiterlesen

Halloween (2018)

Halloween
Originaltitel: Halloween – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: David Gordon Green

Erscheinungstermin: Ab dem 25. Oktober im Kino

Darsteller: Jamie Lee Curtis, Judy Greer, Virginia Gardner, Miles Robbins, Nick Castle, Will Patton, Dylan Arnold, Toby Huss, Jefferson Hall, u.A.

Filmkritik: Manche Filme sind wie ein aufwändiges Puzzle: Dem Regisseur werden die einzelnen Versatzstücke an die Hand gegeben, die allesamt bereits vorgefertigt sind, nun muss er sie nur noch aneinandersetzen, um das Bild erscheinen zu lassen.
David Gordon Green hat mit HALLOWEEN (2018) ein Franchise-Puzzle an die Hand bekommen, sich Klebeband genommen und die Einzelteile zu einem Ball zusammengeklebt. Das geht natürlich auch, ist nur halt ziemlicher Mist.

Erste Szenen sollen ja in den Stil eines Films einführen. Hier wird dies mit lautem Krach, inhaltlichem Nonsens und einer überzogen-ineffektiven Inszenierung durchaus gelungen gemacht.

HALLOWEEN H40 = Halloween H20 + zwanzig unnütze Zutaten

Kennt ihr HALLOWEEN H20 (1998)? Der Film, in dem Jamie Lee Curtis als Laurie Strode wieder auftaucht, um auf Michael Myers „finalen“ Angriff zu warten? Herzlichen Glückwunsch, du kennst den aktuellen Film, der zwanzig Jahre später sprichwörtlich „Halloween H40“ h...

Weiterlesen

Predator Upgrade

PREDATOR: UPGRADE
Originaltitel: The Predator – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Shane Black

Erscheinungstermin: 13. September 2018

Darsteller: Yvonne Strahovski, Olivia Munn, Jacob Tremblay, Thomas Jane, Boyd Holbrook, Sterling K. Brown, Lochlyn Munro, Niall Matter, Jake Busey, Keegan-Michael Key, u.A.

Filmkritik: Willkommen zu „Sei vorsichtig mit dem, was du dir wünschst“-Predator-Edition! Denn eigentlich hört es sich doch super an: Shane Black und Fred Dekker schreiben ein Skript zu einem neuen PREDATOR-Film und Black inszeniert das Ganze auch noch? Mit Thomas Jane und Jake Busey?!? „Fuck yeah, da bin ich sowas von dabei!“ war mein erster Gedanke. Was mir während der Sichtung durch den Kopf ging, hatte auch mit „Fuck“ zu tun, aber statt „Fuck yeah!“ war es leider „What the FUCK?!?“

Sprüche, mehr Sprüche und noch etwas Comedy obendrauf

Ihr dachtet, dass aktuelle Marvel-Filme viel Humor haben und „quippy“ sind? Dann werdet ihr in PREDATOR: UPGRADE wohl euren Meister finden. Denn das Team aus psychisch gestörten, aber irgendwie ganz knuddeligen Soldaten, das hier gegen den Predator antritt, ist nie um einen Spruch verlegen...

Weiterlesen

Meg

MEG
Originaltitel: The Meg – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: John Turteltaub

Erscheinungstermin: Ab jetzt im Kino

Darsteller: Jason Statham, Jessica McNamee, Li Bingbing, Ruby Rose, Rainn Wilson, Cliff Curtis, Ólafur Darri Ólafsson, Robert Taylor, Masi Oka, u. A.

Filmkritik: Was ist das Gute daran, dass dieses Review später kommt als geplant? Die Gewissheit, dass die Welt anscheinend verrückt ist, denn MEG hat sein anscheinend 150 Millionen Dollar hohes Budget bereits nach einigen Tagen wieder eingespielt und scheint immer noch nicht genug zu haben. Was ist denn los mit den Menschen? Zugegeben, für die erste Hälfte hatte mich MEG auch fest im Biss …

„Schnell, bringt euch in Sicherheit und schaut lieber LAST JAWS von Enzo G. Castellari!“

Klischee – The Movie

„Oh nein, wir haben ein Team, das in einer bisher unerforschten Tiefsee-Zone Probleme hat und gerettet werden muss, doch nur ein einziger Mensch hat jemals jemanden aus solche einer Tiefe gerettet!“ – Blick auf Jason Statham – „Doch Hero McBeefcake hat bei dieser Rettungsaktion seine Freunde opfern müssen und trinkt sich nun seit fünf Jahren einen Waschbrettbauch in der örtlichen Kneipe an und will nie wieder tauchen gehen!“ Truppe rennt zu Hero...

Weiterlesen

Ant-Man and the Wasp

Ant-Man and the Wasp
Originaltitel: Ant-Man and the Wasp – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Peyton Reed

Erscheinungstermin: Jetzt im Kino

Darsteller: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Peña, Walton Goggins, Judy Greer, David Dastmalchian, Hannah John-Kamen, Abby Ryder Fortson, Randall Park, Michelle Pfeiffer, Laurence Fishburne, u.A.

Filmkritik: Nach dem der dramatische AVENGERS: INFINITY WAR durch die Kinos fegte, ist es richtig angenehm, dass ANT-MAN AND THE WASP nun sprichwörtlich eine ganze Spur kleiner ist. Es muss eben nicht immer Bombast sein, um gute Laune zu verbreiten. Und gute Laune, das ist genau der Fokus von Peyton Reeds Film.

Gleiche Größe, doppelter Spaß?

Mit Evangeline Lilly als Wasp hat nun Paul Rudds Ant-Man eine Spielgefährtin bekommen. Anfangs wirkt es immer wieder so, als würde man Rudd komplett durch die Frauen-Power ersetzen, doch das gelungene Drehbuch schafft immer wieder Situationen, in denen sich beide Superhelden gelungen ergänzen. Ein großer Pluspunkt ist auch der überraschend gelungene Gegenspieler „Ghost“, der den Trend der differenzierten und interessanten Marvel-Schurken gelungen fortführt.

Die Actionszenen sind nicht ansatzweise so lang und groß geworden, wie bei einigen Konkur...

Weiterlesen

Mission: Impossible – Fallout

Originaltitel: Mission: Impossible – Fallout
Erscheinungsjahr: 2018
Regie: Christopher McQuarrie
Erscheinungstermin: Seit 02.08.2018 im Kino

Besetzung von Mission: Impossible – Fallout

Tom Cruise, Henry Cavill, Ving Rhames, Simon Pegg, Rebecca Ferguson, Sean Harris, Angela Bassett, Vanessa Kirby, Michelle Monaghan, Wes Bentley, Frederick Schmidt, Alec Baldwin, Liang Yang

Die Handlung von Mission: Impossible – Fallout

Die Geheimorganisation Impossible Mission Force (IMF) ist nach ihrer vorübergehenden Schließung wieder aktiv. IMF-Chef Alan Hunley (Alec Baldwin) schickt seine Agenten Ethan Hunt (Tom Cruise), Benji Dunn (Simon Pegg) und Luther Stickell (Ving Rhames) auf eine heikle Mission, um hochgefährliches, waffenfähiges Plutonium sicherzustellen, das auf dem Schwarzmarkt angeboten wird. Eine aus Weltuntergangsfanatikern bestehende Terroristengruppe plant, es sich unter den Nagel zu reißen und daraus tragbare Atombomben zu bauen. Ihr Ziel: die Welt ins Chaos zu stürzen. Hunts Mission schlägt jedoch fatal fehl, weil er das Leben seiner Partner über den Erfolg seines Auftrags stellt. Das bringt die IMF unter Druck, sodass die CIA-Chefin Erica Sloane (Angela Bassett) die Geduld verliert und ihren ...

Weiterlesen

Skyscraper

SKYSCRAPER
Originaltitel: Skyscraper – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: Rawson Marshall Thurber

Erscheinungstermin: Ab dem 12. Juli 2018

Darsteller: Dwayne Johnson, Neve Campbell, Chin Han, Roland Møller, Pablo Schreiber, Byron Mann, Hannah Quinlivan, Noah Taylor, u. A.

Filmkritik: „The Rock“ hatte ja mit SAN ANDREAS, dem überraschend unterhaltsamen RAMPAGE und den FAST & FURIOUS-Vehikeln einige coole – oder zumindest ganz ordentliche – Actiontitel im Angebot. Tja, schade, dass SKYSCRAPER diesen Trend nun bricht, in die Flammen wirft, mit Klebeband wieder kittet und vom Dach des größten Hochhauses der Welt wirft …

SciFi-Tower-Inferno

Ok, brauchen wir wirklich eine Story? Gut: „The Rock“ ist traumatisierter Agent von Blablah, der nun später mit seiner Freund und Kindern in China als Sicherheitstyp arbeitet. Dann kommt es, wie es kommen muss: Reicher Typ, Gangster, modernes Hochhaus, Flammen, Familie im Würgegriff der Gefahr, Stunts, The End. Während das erste Drittel sich durchaus noch die Mühe macht, um halbwegs interessante Ansätze, Figuren und dramatische Konflikte zu bieten, verpufft all dies schnell in dem flammenden Inferno des chinesischen SciFi-Hochhauses.

Dort gibt es quasi ein „Holo-Deck“? Cool, das gibt es für den S...

Weiterlesen

Jurassic World – Das gefallene Königreich

JURASSIC WORLD – DAS GEFALLENE KÖNIGREICH
Originaltitel: Jurassic World – Fallen Kingdom – Erscheinungsjahr: 2018 – Regie: J.A. Bayona

Erscheinungstermin: Ab dem 6. Juni 2018

Darsteller: Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, BD Wong, James Cromwell, Ted Levine, Justice Smith, Geraldine Chaplin, Daniella Pineda, Toby Jones, Rafe Spall,  u. A.

Filmkritik: Die allererste Szene von JURASSIC WORLD – DAS GEFALLENE KÖNIGREICH beschwört bereits jenen wunderbaren Charme der klassischen JURASSIC PARK-Filme herauf: Atmosphärisch, sogar etwas gruselig, spannend, actionreich und mit knackiger Handschrift wunderbar inszeniert.
J.A. Bayona liefert einen tollen Einstieg ab und zeigt, dass er einen tollen JURASSIC WORLD-Streifen inszenieren könnte. KÖNNTE, denn leider ist DAS GEFALLENE KÖNIGREICH bereits vom Skript her ziemlich großer Mist.

Welcome, to Disappointment Park!

Nach dem gelungenen Einstieg geht es im Sauseschritt über den in zwei Minuten gefilmten Gastauftritt von Jeff Goldblum, der nichts macht, hin zu Bryce Dallas Howard, die nun als Dino-Aktivistin ihren Alltag verbringt...

Weiterlesen

Solo: A Star Wars Story

SOLO: A STAR WARS STORY
Originaltitel: SOLO: A Star Wars Story – Erscheinungsjahr: 2018– Regie: Ron Howard

Erscheinungstermin: Seit dem 24. Mai 2018 im Kino

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover, Thandie Newton, Phoebe Waller-Bridge, Paul Bettany, Jon Favreau, Linda Hunt, Ian Kenny, John Tui, Warwick Davis

Filmkritik: Was hat Disney vorab SOLO: A STAR WARS STORY sabotiert … Erst hatten die beiden 21 JUMP STREET Regisseure das Ruder übernommen und sich in zahllosen Improvisationen ergangen, bis sie schließlich „gegangen wurden“. Dann kamen Kritiken an Alden Ehrenreich auf, der angeblich nicht so recht schauspielern konnte und so gar nicht wirkte wie Harrison Ford vor ihm in der Rolle.
Nun ist SOLO: A STAR WARS STORY in den Kinos und es sieht so aus, als würde der Streifen erst einmal etwas auf der Nase landen, wenn man die Finanzen angeht, doch wie verhält es sich mit der Qualität des endgültigen Werkes, das scheinbar von Ron Howard größtenteils noch einmal gedreht wurde?

Back to the Space-Roots

Hand aufs Herz: SOLO: A STAR WARS STORY ist wahrscheinlich der beste KRIEG DER STERNE-Film seit der klassischen Trilogie. Boom...

Weiterlesen

Brawl in Cell Block 99

  • Originaltitel: Brawl in Cell Block 99
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Regie: S. Craig Zahler
  • Erscheinungstermin: Seit 26.12.2017 in England auf Blu-ray

Besetzung von Brawl in Cell Block 99

Vince Vaughn, Jennifer Carpenter, Don Johnson, Udo Kier, Marc Blucas, Dion Mucciacito, Geno Segers, Victor Almanzar, Tom Guiry, Willie C. Carpenter, Mustafa Shakir, Fred Melamed

Die Handlung von Brawl in Cell Block 99

Bradley Thomas (Vince Vaughn) verliert seinen Job als Auto-Mechaniker. Damit nicht genug steht er vor den Trümmern seiner turbulenten Ehe mit Frau Lauren (Jennifer Carpenter) und ist trockener Alkoholiker. Ein perfektes Leben sieht wahrlich wohl anders aus. Im Grunde ist es jetzt auch egal was er macht und so fängt er als Drogenkurier für seinen alten Freund Gil (Marc Blucas) an. Der Branche geschuldet, verbessert sich dank guter Bezahlung seine Lebenssituation schnell.

Doch eines Tages muss er, weil Gil es so will, mit ein paar Mexikanern zusammenarbeiten. Prompt gerät er in eine Schießerei zwischen der Polizei und seinen Komplizen. Bradley wird dabei verletzt und kommt ins Gefängnis. Soweit so schlimm. 7 Jahre absitzen und dann zu seiner Frau und der (bis dato) ungeborenen Tochter zurückkehren bekommt er irgendwie hin...

Weiterlesen