Mit Mary Woronov markierte Beiträge

Night Of The Comet – Der Komet

Der Komet
Originaltitel: Night Of The Comet – Erscheinungsjahr: 1984 – Regie: Thom Eberhardt



Darsteller:
Robert Beltran, Catherine Mary Stewart, Kelli Maroney, Sharon Farrell, Mary Woronov, Geoffrey Lewis, Peter Fox, John Achorn, Michael Bowen, Devon Ericson, Lissa Layng, Ivan E. Roth u.A.

Filmkritik: Mitte der 80er waren Zombie- und Endzeitfilme gerade dabei nicht mehr so extrem in zu sein, kein Wunder, dass die USA dann 1984 mit „Night Of The Comet“ sogar einen Endzeit-/Zombiefilm-Mix rausgebracht haben, der gar mit einer gemütlichen PG-13-Freigabe auch für „die Kleinen“ zugänglich ist. Das Positive dabei: Zumindest in den 80ern waren die Amis noch nicht so schizophren bezüglich ihrer Ratings, weshalb etwas Blut und sogar nackte Menschen in kleinen Mengen sogar durchaus noch eine Jugendfreigabe bekamen. Das mal nur so als Exkurs am Anfang, denn – Spoiler-Alarm – auf Nacktheiten wird im folgenden Film verzichtet.
Also kommen wir mal zur Story:

Zwei junge „80s Chicks“ mit militärischer Vorbildung dank dem Vater schlafen des Nachts ein, während überall sonst auf der Welt die Menschen gerade in Massen auf die nächtlichen Straßen herumstehen, um einen Kometen zu beobachten, der Mitternächtens über de...

Weiterlesen

Death Race 2000 – Frankensteins Todesrennen

Death Race 2000 – Frankensteins Todesrennen

Erscheinungsjahr: 1975
Regie: Paul Bartel

Darsteller: Sylvester Stallone
David Carradine
Mary Woronov
Martin Kove
Simone Griffeth
Roberta Collins

Inhalt@OFDB

Achtung, MegaTrash. So einen abgefahrenen Film hab ich selten gesehen. Die Story passt ja quasi auf einen Bierdeckel, aber die Rahmenhandlung ist wirklich verrückt. Es geht um ein Rennen Quer durch die USA in der Zukunft (Jahr 2000). Die Fahrer machen Punkte durch das überfahren von Passanten, Kleinkinder und Greise bringen am meisten Punkte. Normal Alte so um die 30-50 Punkte je nach Frau oder Mann und Alter. Klingt verrückt, ist es auch.
Ebenso die Fahrer, total Irre. Es gibt den Titelgebenden Fahrer Frankenstein (David Carradine) welcher angeblich hunderte OPs hinter sich hat und nur mit einer Latex Maske fährt weil sein Gesicht so entstellt ist. Kaum nimmt er die Maske aber ab, sieht er ganz normal aus. Weitere Fahrer sind Machinegun Joe(Sly Stallone) und u.a. eine Nazi-Fahrerin mit ihrem Beifahrer "Hermann – Der Nazi Navigator". Vollkommen bescheuert aber wer auf solchen Trash steht lacht sich schlapp. Ich hatte auch meinen Spaß bei diesem Film...

Weiterlesen