The Apartment – Das Apartment

Das Apartment
Originaltitel: The Apartment – Erscheinungsjahr: 1960 – Regie: Billy Wilder

apartment

Darsteller: Jack Lemmon, Shirley MacLaine, Fred MacMurray, Ray Walston, Jack Kruschen, David Lewis, Hope Holiday, Joan Shawlee, Naomi Stevens, Johnny Seven, Joyce Jameson, Willard Waterman, David White

Filmkritik: Der kleine Angestellte C.C. „Bud“ Baxter (Jack Lemmon) hält den Schlüssel für den beruflichen Aufstieg in den Händen. Es ist der Schlüssel zu seinem Apartment, das er seinen Chefs als Liebesnest zu Verfügung stellt. Für diese „Leistung“ wird er regelmäßig gefördert. Ein großer Sprung auf der Karriereleiter winkt ihm, als er dem obersten Boss J.D. Sheldrake (Fred MacMurray) sein Apartment für ein Rendezvous mit der Fahrstuhlfahrerin Fran Kubelik (Shirley MacLaine) leiht. Doch als er Fran an diesem Abend mit einer Überdosis Schlaftabletten findet, gerät der Kriecher in Gewissensnöte, denn Fran ist seine heimliche große Liebe. Konfrontiert mit den zynischen Machenschaften seines Chefs trifft Baxter eine folgenschwere Entscheidung…

„The Apartment“ gilt gemeinhin als einer der besten Filme in der, mit vielen „besten Filmen“ ausgestatten Filmografie von Regisseur Billy Wilder („Some Like it Hot“). Und auch wenn es schwierig zu bestimmten ist, welcher Film nun der beste als Wilders Schaffenszeit ist, gehört „The Apartment“ zumindest zu denen, die auch heute noch nicht allzu angestaubt sondern relativ aktuell wirken.

Wenn Jack Lemmon im Großraumbüro sitzt, keiner der dort Anwesenden Angestellten nach links oder rechts guckt und er komplett in der Masse untergeht, dann ist das ein Bild welches heute fast noch aktueller ist als damals. Um aus der Masse herauszustechen vermietet er sein Zimmer an Fremdgeher und Betrüger die sich seine Vorgesetzten Schimpfen. Er ordnet sich dem Job und dem Erfolg unter zum eigenen Nachteil, körperlich wie auch seelisch. Eine Rolle die heute, in einer Gesellschaft in der ein Burnout fast schon zum guten Ton gehört kein Bildnis was man sich nicht vorstellen könnte.

Regisseur Wilder schafft es in „The Apartment“ wie so oft aber in diese doch recht tragische Geschichte aus Selbstaufopferung, falschen Tatsachen und nicht erwiderten Gefühlen auch seinen Humor unterzubringen. Dabei nimmt sich der Film immer ernst, macht sich nicht über seine Protagonisten lustig sondern man lacht mit ihnen.

Aufgrund dieser Punkte und seinen erstklassigen Darstellern gehört „The Apartment“ auch heute noch zu den großen Filmen der 60er Jahre dazu und sollte für jeden Filmfan eine Sichtung wert sein.

Filmbewertung: 8/10

Ein Kommentar zu The Apartment – Das Apartment

  • Academy Awards 2017 - Die Show - Moviegeek.de  sagt:

    […] zeigten der über seinen Lieblingsfilm erzählte. Das fing an mit Charlize Theron welche „The Apartment“ mit Shirley MacLaine gewählt hat. Eine gute Wahl, ohne Frage. Anschließend kamen die […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>