Meet the Spartans – Meine Frau, die Spartaner und ich

Meet the Spartans – Meine Frau, die Spartaner und ich

Erscheinungsjahr: 2008
Regie: Jason Friedberg
Aaron Seltzer

Darsteller: Carmen Electra
Diedrich Bader
Kevin Sorbo
Martin Klebba
Sean Maguire
Greg Ellis

Inhalt@OFDB

Der Film hat mich beim Wichteln im Cinefacts Forum ereilt. Ansehen wollte ich ihn eigentlich niemals, aber da sich der Film nun schon so aufdrängt, habe ich es schnell hinter mich gebracht.
Ich bekam genau das was ich befürchtet habe. Schlechte Parodien auf alle möglichen TV-Shows, Promi-Parodien mit Doubles die nicht mal Ähnlichkeit mit den Originalen haben und jede Menge Kotz, Kack, Furz und Schwulen Witze. Die einzigen "Witze" wo ich geschmunzelt habe, waren die veränderten Sprüche des Orakels. Die hatten etwas, was man witzig nennen konnte. Einer der Sprüche war z.B. "Save the Cheerleader, save the world" worauf Leonidas sagte "Hm, no, I’m not into Heroes!" Im weiteren Verlauf wird der Film immer schlimmer, das Ende ist dann der Gipfel der Peinlichkeit, einfach nur schlecht. Der Spuk ist Gott sei Dank nach 65 Minuten fast zu Ende. Dann kommt noch ein unwitziges Musikvideo (Vorspultaste) und während des Abspanns noch rausgeschnittene Filmszenen. Fazit: Carmen Elektra ist immer noch nett anzusehen und das Orakel war ganz okay. Der Rest ist ganz tief unterste Schublade.

2/10

Ein Kommentar zu Meet the Spartans – Meine Frau, die Spartaner und ich

  • Rough Night - Girls' Night Out - Moviegeek.de  sagt:

    […] irgendwo zwischen den „Scary Movie“ Fortsetzungen und den Friedberg und Seltzer Komödien („Meet the Spartans“) anzuordnen ist. Mit Windeln eingepackt (um nicht zum kacken anhalten zu müssen) und […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>