Aktuelle News

Aktuelle Kritiken

Aktuelle Seite: Home Berichte DVD-Börsen und Conventions
Das diesjährige Weekend of Horrors lag für mich ein kleines Bisschen unpraktisch, war ich doch mit dem Kegelclub von Freitag bis Sonntag in Köln die dortigen Brauhäuser erforschen. Trotzdem konnte ich mir die Veranstaltung, trotz den kuriosen Vorkommnissen rund um den Veranstalter vor einigen Monaten, nicht entgehen lassen.
So begab ich mich am heutigen Sonntag gegen 14 Uhr noch leicht verkatert auf die Veranstaltung. Die Convention lief bereits seit Freitag, aber es war wie immer am besten erst am letzten Tag hinzugehen. So konnte man sich anhand Userkommentaren und Meinungen im Netz bereits ein Bild von der Veranstaltung machen.
Wie so oft hatten die meisten großen Stars plötzlich abgesagt(u.a. Jake und Gary Busey, Julie Benz, Lloyd Kaufman). Für den Sonntag gab es allerdings noch eine Überraschungsgast: Larry Hagman. Bekannt aus der Serie "Dallas" oder "Bezaubernde Jeannie" trat der fast 80 jährige Hagman auf dem Weekend of Horrors auf. Was er auf einem Horrorevent zu suchen hat? Keine Ahnung. Gut, er hatte eine Rolle in "The Blob" aber er wurde wohl doch eher als Geldmaschine engagiert. Man durfte auf jeden Fall gespannt sein.
Als ich um 14 Uhr in Bottrop eintraf, begab ich mich sogleich zur Infotheke um 2 Photshoottickets zu kaufen. Zum einen für Udo Kier und zum anderen natürlich für Larry Hagman. Photoshoots kosten eigentlich immer 15€. Dafür bekommt man das entwickelte Bild und das digitale Bild. Hagmans Shoot sollte allerdings satte 25€ kosten, was mir dann doch viel zu viel war. Den Autogrammpreis von ihm wollte ich gar nicht wissen. Den Photoshootpreis konnte wohl nur noch Italofilmer Dario Argento toppen, der satte 30€ pro Bild gekostet hätte. Alles in allem wohl die 2 übertriebensten Preise der letzten Jahre. Anstatt der 2 Leute hätte ich lieber 2,3 kleinere Stars dabei gehabt. So kaufte ich mir lediglich das Ticket für Udo Kier und begab mich dann in die erste Etage in den Starbereich.
Dort saßen einige alte Bekannte(Danny Trejo, Tom Savini u.a.) und auch ein paar neue Gäste der Convention(Tito Larriva, Udo Kier u.a.).
Es gab einige Stars aus "From Dusk Till Dawn", insgesamt 3 Jason-Darsteller aus den Friday-Filmen, die typische Italienecke, gealterte Damen aus den Nightmare on Elmstreet Filmen und noch ein paar mehr.
Als aller erstes begab ich mich zu Udo Kier um meine bereits von Uwe Boll bekritzelte "Far Cry" DVD noch mit Kiers Autogramm schmücken zu können. Kier wirkte ein wenig unwohl, war aber freundlich und wie erwartet auch ein kleines bisschen divenhaft. Er war nicht allein vor Ort sondern hatte einen Freund/Lebenspartner dabei. Ich weiß nicht genau in welcher Beziehung die beiden zueinander standen. Kier unterschrieb mir also meine "Far Cry" DVD und ich bat ihn, das Cover vor sich zu halten damit ich noch ein Foto von ihm machen konnte. Er empfand das ein bisschen wie bei einem Gefängnisfoto und drehte dazu passend den Kopf zu Seite. Schräge Nummer, aber wie gesagt, etwas Divenhaftigkeit hatte ich erwartet. Insgesamt war er aber nett. Der Veranstalter bekam für das Autogramm 20€.
Das spätere Q&A von ihm war ziemlich witzig. Er hat über viele kuriose Filme erzählt die er gedreht hat, u.a. "Spermula" und das er in "Iron Sky" mitspielt. Er sagt von sich selbst das er 100 schlechte Filme, 50 okaye und 40 gute gemacht hat, was ich auch schonmal eine ziemlich interessante Aussage finde. Er meinte auch, dass dies erst seine dritte Konvention war, nach einer in den USA und einer in Kanada. Auf der Bühne war er insgesamt sehr gut gelaunt und es hat richtig Spaß gemacht ihm zuzuhören.

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4220.jpg
Udo Kier beim posen

http://uppix.net/9/f/1/de1ba2262f17d1555ec51761a90f5.jpg
Foto mit Udo Kier

Im Anschluss habe ich mich weiter in der Halle umgesehen. Dabei fiel mir auf, dass Megastargast Larry Hagman gar nicht da war. Er stand scheinbar aufgrund überschwemmter Straßen im Stau und sollte später kommen(er kam so gegen 16 Uhr dann wirklich). Dies führte dazu, dass mein Udo Kier Photoshoot vorgezogen werden konnte, was mir sehr entgegen kam, da ich dann nicht mehr allzulange auf der Convention bleiben musste. Das Wochenende steckte mir noch spürbar in den Knochen.
Nach dem Photoshoot begab ich mich zu den restlichen Stars deren Autogramme ich haben wollte. Das war zunächst Schauspieler und "Tito und Tarantula" Frontmann Tito Larriva("From Dusk Till Dawn", "Desperado"). Er wirkte total entspannt und cool und war super freundlich. Ich ließ ihn auf meiner "From Dusk Till Dawn" Erstauflage unterschreiben, auf der vor ein paar Jahren bereits Tom Savini unterschrieben hatte. Ich habe zwar bereits die Neuauflage, finde zum einen aber das Cover der alten Fassung besser und will die Autogramme nun wirklich nicht auf 2 Covern verteilen. War auf jeden Fall cool ihn mal getroffen zu haben. Der Veranstalter bekam für das Autogramm 20€.

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4221.jpg
Tito Larriva beim schreiben des Autogramm
http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4222.jpg
Tito Larriva beim posen

Nachdem ich bei Tito fertig war ging ich direkt nach links weiter an den Nebentisch zu Fred Williamson. Ebenfalls bekannt aus "From Dusk Till Dawn" hat er auch in vielen anderen Filmen mitgespielt, so auch im Original "The Inglorious Bastards". Er war ebenfalls direkt sehr offenherzig und recht gut gelaunt. Mir fiel leider erst hinterher ein was ich ihn fragen wollte(nämlich wie ihm das quasi Remake von Tarantino gefallen hat) und später war er immer am schreiben als ich nochmal hingehen wollte. Der Veranstalter bekam für das Autogramm 20€.

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4223.jpg
Fred Williamson

Nachdem ich bei Fred Williamson ebenfalls fertig war, streifte ich noch ein wenig durch die Halle und habe mir ein paar andere Sachen angeschaut. Die DVD Börse habe ich links liegen gelassen, da ich dort irgendwie kaum noch tolle Sachen finde. Gegen 16:30 beschloss ich mich langsam auf den Weg nach Hause zu machen. Das letzte Autogramm holte ich mir von Jason-Darsteller Kane Hodder. Hodder wirkte ein wenig verkniffen und introvertiert. Ich sprach ihn auf das Friday 13th Remake an, wie er dieses finden würde und ob er weiß, wieso es keinen normalen Friday-Nachfolger gab sondern dieses quasi Remake. Er meinte, dass er das Remake gar nicht gesehen hat. Wieso es keinen Nachfolger mehr mit ihm als Jason gegeben hätte, wüsste er auch nicht, wir kamen aber zu dem Schluss das es wohl an unterschiedlichen Zielgruppen liegen muss. Er gab mir im Anschluss noch ein Kärtchen mit, auf dem Infos zu seiner bald erscheinenden Biografie standen und eine URL: http://www.kanehodderkills.com/
Werde ich auf jeden Fall mal im Auge behalten.
Der Veranstalter bekam für das Autogramm 20€.

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4230.jpg
Kane Hodder beim posen

Im Anschluss habe ich dann noch die meisten der anderen Stargäste vor die Linse bekommen. Ein paar der Italodarsteller wie auch Larry Hagman konnte ich aber nicht mehr fotografieren.
Hier die Stars:

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4224.jpg
Lisa Wilcox(Nightmare on Elmstreet 4+5)

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4225.jpg
Zora Kerova(Der New York Ripper)

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4226.jpg
Henry Manfredini(Musik zu "Wishmaster", "Friday 13th" u.a.)
Er meinte, wenn ich ihn fotografieren will, muss er mich auch knipsen. Ob er damit einen Gegenblitz erzeugen wollte um mein Bild zu vereiteln weiß ich nicht. Wenn ja hat es aber zumindest nicht geklappt. Er meinte es aber wohl einfach nur witzig und wirkte auch sonst sehr gut gelaunt.
http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4227.jpg
Richard Brooker(Freitag der 13. Teil 3)

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4228.jpg
Ari Lehmann(Freitag der 13. Teil 1)
Super netter Kerl. Als ich ihn um ein Bild bat, schmiss er sich direkt aufgeregt in Pose.

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4229.jpg
Danny Trejo(Machete, From Dusk Till Dawn)

http://c4rter.de/bilders/woh2010/IMG_4231.jpg
Tom Savini(Dawn of the Dead, Machete, From Dusk Till Dawn)

Noch da waren:
Dario Argento
Cinzia Monreale
Carlo de Mejo

Allen in allem eine Convention im gewohnten Stil. Die schlechte Informationspolitik(die Webseite zeigt immer noch Stars die nie dort waren) hat sich immer noch nicht geändert aber mit den richtigen Kontakten und Studium des Forums und der Facebookseite wusste man ganz genau wer abgesagt hatte. Somit erlebte ich keine Überraschungen, einige andere aber schon. Auch die Organisation ist mal wieder nicht die beste gewesen. Da fragt man ob Udo Kiers Photoshoot nun vorgezogen wird und bekommt als Antwort nur "weiß ich nicht, frag mal da nach" und "da" bekommen man dann ebenfalls "weiß ich nicht frag mal dort nach". Wenige Minuten später kam dann aber eine Durchsage, dass das Shootings tatsächlich vorgezogen wurde. Soviel dazu. Alles in allem gilt erneut die Prämisse: Wer weiß wie man das Event nehmen muss, kommt dort gut klar. Wer unvorbereitet und blauäugig hingeht fällt auf die Nase. Mir hat es gefallen, leider war ich zwar ziemlich gerädert und habe alle Q&As bis auf das von Udo Kier verpasst, aber trotzdem war es ein spaßiger Nachmittag.

Anbei noch ein Video vom Q&A der "From Dusk Till Dawn" Leute:
Am heutigen Tag war es wieder Zeit für das Weekend of Horrors(WOH), die Autogramm- und Photoshoot-Veranstaltung für Horror-Fans. Es hatten sich wieder etliche illustre Gäste angekündigt, von denen, wie immer natürlich "völlig plötzlich" noch ein paar am Tag zuvor abgesagt hatten. Aber das Staraufgebot war immer noch recht beeindruckend. Viele Leute aus den unterschiedlichsten Horror-Filmen und Horror-Franchises waren nach Bottrop gekommen.
Ich traf gegen 11:30 am Saalbau in Bottrop ein, genau richtig um den Tag auf dem WOH zu beginnn. Ich habe zunächst mein Romero Photoshoot Ticket was ich Online gekauft habe gegen ein Heather Langenkamp Ticket getauscht. Da das Photoshooting mit Michael Ironside, an dem ich teilnehmen wollte, erst um 12:20 angesetzt war, nutzte ich die Zeit mir einen Überblick zu verschaffen über die angereisten Stars und habe auch direkt ein Autogramm von Doug Bradley geholt, dem Pinhead aus den "Hellraiser" Filmen. Ein richtiges Gespräch kam hier nicht zustande, aber er war sehr freundlich und hat eine unglaublich saubere Unterschrift auf meine Blu-Ray von "Hellraiser" geschrieben. Der Preis war mit 15€ in Ordnung.

Doug Bradley mit meinem Hellraiser-Cover.

http://www.c4rter.de/woh09/hellraiser.jpg
"Doug Bradley"

Da auch bei Sonny Landham nicht viel los war, ging ich auch direkt zu ihm hin. Sonny ist vorallem bekannt wegen seiner Performance in "Predator". Er hat sich enorm verändert zu damals, ist aber auch schon stolze 68 Jahre alt. Er fragte mich nach meinem Namen und ob ich das Autogramm gerne mit Widmung hätte, was ich natürlich bejahte. Als ich mich verabschiedete, sagte er noch "God bless you" zu mir, was ich so wohl noch von keinem Gast dort gehört hatte. Sehr nett. Sonnys Autogramm kostete 15€.
http://www.c4rter.de/woh09/landham.jpg
Sonny Landham mit meiner Predator Century Edition.

http://www.c4rter.de/woh09/predator.jpg
"To Benedikt Best Wishes Sonny Landham"

Danach begab ich mich dann schonmal zum Photoshoot mit Michael Ironside. Da ich wirklich früh dort war, war ich der Dritte der dran war. Die sonst so nervige Warterei entfiel komplett. Ironside war beim Photoshoot gut gelaunt, sprach mich auf mein "Re-Animator" T-Shirt an und fragte wie der Darsteller mit dem abgetrennten Kopf hieß. Ich wusste dies selbst nicht mehr, aber ihm fiel es dann wieder ein, David Gale. Ich freute mich schon auf das Autogramm bei ihm, er schien sehr gesprächig. Bis das Foto fertig war, vergingen fast 4 Stunden, aber das Bild ist auch recht gut geworden, viel besser als die Ausfälle bei den 2 Veranstaltungen zuvor:

http://www.c4rter.de/woh09/ironside%20shoot.jpg
Michael Ironside und ich

Da ich das Shooting in so kurzer Zeit abgerissen habe, konnte ich mir noch fast das ganze Q&A(Frage und Antwort-Runde) mit Heather Langenkamp und Miko Hughes ansehen. Heather, bekannt aus "Nightmare on Elmstreet" und Miko, bekannt aus "Pet Cemetary", "Mercury Rising" und ebenfalls "Nightmare on Elmstreet", erzählten von den Dreharbeiten zu den beiden Filmen. Bei Miko war vorallem interessant, dass dieser bei den Drehs zu "Pet Cemetary" erst 3 Jahre alt war, und es ein doch recht harter und vorallem gruseliger Horror-Film ist. Er erinnert sich nur noch Ausschnitte vom Dreh, meinte aber das er wohl nicht wusste das dies alles nur ein Film wäre da er wohl damals damit überhaupt nichts anfangen konnte. Heather erzählte vom Dreh zu "New Nightmare" und das sie es etwas komisch fand, dass ein so junges Kind schon in so einem Film mitspielt. Auch erzählte sie über Mikos Mutter, und wie diese ihm wohl erklärt haben soll, dass er einer Szene in den Hals eines Opfers stechen soll und dort dann weiter herumstochern soll. Heather fand dies, wie auch die Anwesenden beim Q&A etwas seltsam. Insgesamt ein recht interessantes, unterhaltsames Q&A mit den beiden.

http://www.c4rter.de/woh09/mikoheatherqa.jpg
Miko und Heather beim Q&A

10 Minuten danach begann auch schon das Q&A mit Sonny Landham. Er war etwas Redefaul, verstand viele Fragen des Moderators und der Zuschauer zunächst nicht, und begann fast jede Antwort damit das er mehrere Sekunden ins Mikro brummte. Alles etwas seltsam, aber trotzdem schwer unterhaltsam. Eine Frage blieb noch hängen, und zwar fragte jemand wie der Dreh zu "Predator" war, und Sonny sagte nach seinem typischen Brummer soviel wie: "Da war Dschungel, und Dschungel, und noch mehr Dschungel, überall Dschungel da in Mexico."
Nach dem Q&A war erstmal etwas Pause, und somit Gelegenheit neue Autogramme zu ergattern. Es ging direkt zu den 3 Gästen aus "Dawn of the Dead". Eigentlich sollten ja alle Haupdarsteller kommen sowie der Regisseur George A. Romero. Leider haben aber 2 Darsteller sowie Romero noch abgesagt. Für das Event hatte ich mir Extra ein Movie-Poster zu "Dawn of the Dead" besorgt, da ja alle Beteiligten niemals auf die Hülle der Anchor-Bay Version passen würden. Ich ging zunächst zu Mike Christopher, dem Hare Krishna Zombie aus "Dawn of the Dead". Er war gut gelaunt, aber bei ihm wusste ich gar nicht was ich mal fragen sollte. So blieb es bei einer netten Begrüßung. Mikes Autogramm kostete unverständlicherweise 20€(10-15€ angekündigt), was ich niemals gezahlt hätte, wenn ich es vorher gewusst hätte. Langsam kam es mir so vor, als hat der Veranstalter die Preise ordentlich angezogen wegen den Absagen
http://www.c4rter.de/woh09/christopher.jpg
Mike Christopher

Neben Mike saß direkt der nächste "Dawn of the Dead" Gast, David Emge. Er spielte Stephen/Flyboy im Film. Auch hier ergab sich leider keine wirkliche Diskussion. Er nahm erfreulicher Weise nur 15€.
http://www.c4rter.de/woh09/emge.jpg
David Emge

Der letzte im Bunde der Dawn Gäste war Ken Forree. Er war ziemlich nett, machte aber auch eher einen etwas müden Eindruck. Scheinbar steckte vielen Gästen der Jetlag noch in den Knochen. Foree nahm ebenfalls 20€, leider. Im Prinzip waren die Dawn-Leute viel zu teuer, alle waren zuvor mit 15€ angekündigt worden. Aber verzichten will man dann auch nicht.
http://www.c4rter.de/woh09/foree.jpg
Ken Foree
http://www.c4rter.de/woh09/dawn.jpg
"Ken Foree" "To Benedikt David Emge --Flyboy--" "To Benedikt Mike Christopher Hare Krishna"

Nach den Dawn-Gästen ging es dann noch zu meinem Photoshoot-Freund Michael Ironside. Er war genau so gut drauf wie beim Shooting. Ich beteiligte mich noch an einer Diskussion des "Kunden" vor mir, der mit Ironside über Cronenbergs bevorstehends "The Fly" Remake redete und wir kamen zu dem Schluss, dass Cronenberg bloß keine CGI(Computereffekte) verwenden sollte dabei. Er unterschrieb mir "Total Recall" mit Widmung. Beim anschließenden "Poser-Foto" befahl er mir scherzhaft mich hinzuknien. Das Foto wurde 2 mal nichts, da meine Kamera falsch eingestellt war. Er begann dann einige Faxxen mit der Hülle zu veranstalten, was ebenfalls sehr witzig war. Das Crew-Mitglied bekam auch 20€, was mir aber im Vorfeld bekannt war und auch angemessen, für einen Darsteller seines Kalibers.
http://www.c4rter.de/woh09/ironside.jpg
Michael Ironside mit der Totel Recall Special Edition

http://www.c4rter.de/woh09/recall.jpg
"Hy(?) Benedikt Michael Ironside"

Danach guckten wir uns dann das Q&A mit Ken Kirzinger(Freddy vs. Jason), Brad Loree(Halloween 8) und Doug Bradley(Hellraiser) an. 3 der größten Slasher-Ikonen vereint. Das ganze war recht interessant, vorallem  Doug Bradley Hass-Rede im Bezug auf Remakes und Reboots und diesen ganzen Mist. Das Geld für so einen Zinober auszugeben sei einfach Blödsinn und die sollten das Geld lieber jungen Künstlern für NEUE Filme geben, ansonsten findet man solche Typen wie Tobe Hooper oder Sam Raimi nicht mehr. Beide fingen ja mit absolut niedrigen Budgets an und wurden dann berühmt. Auch Ken Kirzinger fand ich ziemlich sympathisch. Interessantes, unterhaltsames Q&A, so soll es ja sein.

Um 14:30 sollte dann das Q&A mit Michael Ironside beginne, blöder weise genau dann wenn mein Photoshoot mit Heather Langenkamp sein sollte. Somit verpasste ich das komplette Q&A, was sehr sehr schade war. Habe mir aber berichten lassen, dass er unter anderem erzählt hat das er immer einen Film fürs Geld und einen guten Film machen würde. Das erklärt sein Mitwirken in "Terminator 4 in jedem Fall". Das Photoshoot mit Heather war ebenfalls sehr nett. Das Foto gibts leider erst in ein paar Tagen, da es noch nicht entwickelt war und erst morgen fertig wird. Das bekomme ich dann zugeschickt.
(Update 3.12)Es traf mittlerweile ein:
http://www.c4rter.de/woh09/langenkamp%20shoot.jpg
Heather Langenkamp und ich

Nun war es an der Zeit erstmal was zu Essen zu besorgen. Die Kantine im Saalbau wurde komplett renoviert und es gibt auch eine neue Küchencrew, was man auch direkt gemerkt hat. Viel nettere Atmosphäre und sehr gutes Essen, auch wenn es nur ein Schnitzel mit Pommes war. Nach dem Essen ging es kurz über die DVD-Börse, doch da fand ich wie so oft nichts, was ich nicht auch aus England bekomme und zwar viel billiger. Ärmlich das die Händler selbst dort Schnäppchen einkaufen und für mehr als das Doppelte dann weiterverkaufen.
Nach dem Börsen-Ausflug dann noch schnell zu Heather Langenkamp, um sie auf meiner "Nightmare on Elmstreet" Box unterschreiben zu lassen. Heather war auch hier sehr freundlich und bemüht, fragte u.a. ob es mir denn hier gefällt und das ihr das sehr wichtig wäre bei so Veranstaltungen. Sehr nette Frau. Das Autogramm kostete ebenfalls 20€, auch hier aber vorher bekannt und verständlich.
http://www.c4rter.de/woh09/langenkamp.jpg
Heather Langenkamp

http://www.c4rter.de/woh09/nightmare.jpg
"To Benedikt Don't Fall Assleep! Heather Langenkamp"

Im Anschluss habe ich noch ein paar Bilder der anderen Gäste geschossen. Meine Begleitung hat sich daran beteiligt, die zusätzlichen Bilder werde ich dann später noch hier rein editieren. Die Bilder der restlichen Stars die ich geschossen habe, gibt es schon im Anschluss an den Bericht.
Es war nun Zeit für das Q&A mit den "Dawn of the Dead" Leuten. Mike, David und Ken begaben sich auf die Q&A Bühne und waren für Fragen zu haben. Da es nicht viele Fragen aus dem Publikum gab, übernahm diesen Job erst wieder der Moderator. Irgendwann fing Ken dann an von Obama zu reden, zu wie wir den finden würden hier. Und wie unglaublich das alles wäre mit Obama, und Obamas Frau hätte mal gesagt das sie in der Schule unter Rassismus gelitten hätte, nun wäre so eine Frau die "First Lady". Alles irgendwie etwas unpassend und ich habe keine Ahnung was das eigentlich sollte. Dann fingen auch im Publikum die Fragen an, wohl auch damit Ken endlich aufhörte. Die Drei sprachen dann vorallem über den Dawn-Dreh. Wie sie nachts in der leeren Mall drehten, morgens dann die echten Angestellten in die Mall reinkamen und ebenfalls aussahen wie die Zombies aus dem Film. Das fand ich witzig und unterstreicht die Aussage des Films ja nur noch. Auch fanden alle das Drehbuch sehr seltsam, aber George A.Romero hätte daraus einen tollen Film gemacht. Sehr witzig fand ich auch, eine kurze Geschichte von der "Dawn of the Dead" Premiere. Nach 10 Minuten sei ein Zuschauer aufgestanden und hätte gekotzt. Damals 1978 war "Dawn of the Dead" eben noch schockierender als heute. Insgesamt eine ausgelassene Runde die einiges zu erzählen hat. Bis auf den Ausfall von Ken sehr unterhaltsam.

http://www.c4rter.de/woh09/kenmikedavidqa.jpg
Mike, David und Ken beim Q&A

Nach diesem letzten Q&A neigte sich der Tag auch schon dem Ende entgegen(gegen 17:30) und wir machten uns langsam daran aufzubrechen. Insgesamt war es wieder sehr unterhaltsam. Endlich habe ich wieder mehr Q&As gesehen als noch beim letzten Mal, wo ich die irgendwie oft verpasst hatte. Das ist einfach irgendwie doch das interessanteste am WOH. Freue mich schon auf das nächste Mal im Mai.

Die restlichen Gäste:
http://www.c4rter.de/woh09/sarandon.jpg
Chris Sarandon(Fright Night, Nightmare Before Christmas)

http://www.c4rter.de/woh09/kerzinger.jpg
Ken Kirzinger(Freddy vs. Jason)

http://www.c4rter.de/woh09/hughes.jpg
Miko Hughes(Pet Cemetary, New Nightmare, Mercury Rising)

http://www.c4rter.de/woh09/Compton%20und%20klebe.jpg
Kristina Klebe und Scout Taylor-Compton (Beide Halloween-Remake)

http://www.c4rter.de/woh09/klebe.jpg
Kristina Klebe nochmal alleine (Halloween Remake)

http://www.c4rter.de/woh09/bradloree.jpg
Brad Loree(Halloween 8)

http://www.c4rter.de/woh09/olivio.jpg
America Olivio (Freitag der 13. Remake, Bitch Slap)

http://www.c4rter.de/woh09/williams.jpg
Caroline Williams (Texas Chainsaw Massacre 2, Halloween 2)

Gestern war wieder mal das "Weekend of Horrors" Die Veranstaltung geht ins fünfte Jahre und irgendwie hatte ich etwas weniger Lust als die letzten Jahre. Hätte ich nicht schon Eintrittskarte und Photoshoot-Ticket gekauft, wäre ich evtl. sogar zuhaus geblieben. Allerdings, auf dem Festival stieg die Laune dann doch wieder etwas an.
Wir begannen den Tag auf dem "WoH" um 11:00 Uhr und begaben uns zunächst auf die DVD Börse. Diese war allerdings nicht mehr so ganz mein Fall. Das Problem ist einfach, dass man fast alle DVDs die auf Börse immer 10€ kosten in England für viel weniger bekommt. Somit bliebt die Ausbeute der Börse bei 0.
Dafür aber war von einem Stand Uwe Boll eingeladen worden, um seine Filme zu promoten, Autogramme zu geben und Fotos machen zu lassen. Uwe hatte ich ja Ende letzten Jahres schon im UCI in Duisburg getroffen und freute mich ihn nun wieder zu sehen. Ein Bild ließ ich mir natürlich auch hier wieder nicht entgehen, genau so wie ein Autogramm auf meine Far Cry DVD.
[Bild: boll.jpg]
Uwe Boll und ich^^

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3949.jpg
"Für Benedikt - Uwe Boll"

Einige Zeit später gab Uwe Boll auch noch ein Q&A und hat dort von den Dreharbeiten seiner Filme Tunnel Rats, Stoic und Dafur erzählt. Sehr interessant. Uwe Boll hörte ich sowieso sehr gerne zu. Er mag nicht die besten Filme machen, aber er hat Ahnung, ist intelligent und hat einige sehr lobenswerte Meinung und Ansichten. Sympatischer Kerl.
Nachdem ich bei Uwe Boll fertig war, begab ich mich dann auch mal in den Autogrammebereich zu den restlichen Stars. Neben vielen Italostars war ja auch Robert Englund wieder da. Ihn hatte ich ja 2006 schon getroffen, als das WoH noch nicht so bekannt war. Diesmal aber rannten die Fans dem Robert allerdings die Bude ein. Vor seinem Platz standen immer ca. 40 Leute an um auf ein Autogramm zu warten. Und dies waren nicht nur Phasen, es standen IMMER so viele Leute bei ihm an. Der Wahnsinn. Sein Photoshoot war auch sehr gut besucht, er hat die Grenze von 200 Bildern geknackt. Einfach unglaublich. Gott sei Dank hatte ich von 2006 ja schon Foto und Autogramm, daher konnte ich mir dieses Chaos ersparen.
Zuallererst ging ich zu Lance Heriksen, bekannt aus vielen Filmen, u.a. Aliens, Near Dark, Stone Cold oder Pumpkinhead. Von ihm ließ ich mir meine Aliens Box unterschreiben. Irgendwie war es bei ihm etwas seltsam, aber zumindest witzig. Ich gab ihm die Aliens Box und er fing an, darüber zu sprechen, dass es ja ein Gerücht gibt, dass er der Terminator sein sollte. Und er hättes dieses Gerücht imm verneint, aber es wäre wahr. Ich fand die Story interessant, aber der Bezug zur Aliens Box erschloss sich mir nicht so ganz ;-)
Er fing dann an, auf der Rückseite der Box zu schreiben. Ich wieß ihn dann freundlich daraufhin, dass dies doch die Rückseite sei und er meinte nur, "Well, I will do both sides". Okay, auch gut :-)

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3950.jpg
"Lance Henriksen"

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3951.jpg
"Benedikt - Hello - Lance Henriksen"

http://www.c4rter.de/bilders/henriksenaliens.jpg
Lance Hanriksen und Autogramm

Insgesamt also ein witziger Besuch bei ihm, aber auch ein wenig seltsam.
Sein Q&A wurde verschoben, da auch sein Photoshoot recht gut besucht war. Er holte das Q&A dann nach, zusammen mit John Saxon und Robert Englund. Die 3 redeten 45 Minuten und beantworteten viele, leider meist eher langweilige Fragen. Robert war die Spaßgranate der 3. Der war so gut drauf, richtig cool. John Saxon hielt sich eher was zurück, aber ok, der Gute ist ja auch schon 73 Jahre alt. Lance war auch recht gut drauf und beantwortete einige Fragen, wie Robert, recht witzig.
Nachdem ich bei Lance war, ging ich dann direkt zu CJ Graham. CJ ist bekannt aus genau 2 Filmen. Friday 13th - Part 6 und Highway to Hell, ein trashiger B-Reißer den es nur auf VHS gibt. CJ war sehr sympatisch. Ich fragte ihn, wieso er denn nach den 2 Filmen aufgehört hätte, er wäre ja gar nicht so schlecht gewesen. Er freute sich über das gut gemeinte Kompliment, aber für ihn war der Ausflug in die Filmewelt nur ein Spaß, einfach just for fun. Er machte kurz darauf seine Bar in Las Vegas auf und ist dort sehr glücklich, die Filmzeit machte ihm aber auch Spaß, auch wenn sie recht kurz war. Ich fragte noch, ob es seinen Highway to Hell in USA auf DVD gibt, aber auch dort scheint es nur Tapes zu geben von dem Film. Wir unterhielten uns weiter über den Film. Er meinte der Film wäre sehr strange. Ich erwähnte das ja Ben Stiller, Jerry Stiller Ben Stillers Mutter in dem Film mitmachen würden, er meinte aber dass die 3 nur ein paar Sekunden zu sehen sind. Ich muss mir den Film mal bei Gelegenheit irgendwo zulegen, klingt echt interessant. CJ ist wirklich ein sehr netter, toller Typ.
http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3953.jpg
"Jason Lives - CJ Graham - Jason VI"

http://www.c4rter.de/bilders/cjgrahamfriday.jpg
CJ Graham mit Autogramm. Als das Foto gemacht war, fing er an wie wild zu posen, habe aber nicht mehr abgedrückt dann ;-)

Sein Q&A habe ich leider größtenteils verpasst, da ich bei John Saxon am Stand war, aber zum Glück habe ich ja extra lange mit ihm am Platz geredet.
Als nächstes ging ich also zu John Saxon, bekannt aus Nightmare on Elmstreet oder Enter the Dragon.
John Saxon war mit seiner Ehefrau angereist. Er ist wohl nicht so der Conventiontyp, meinte sein Betreuer später zu mir.
Bei John hatte ich mit dem Autogramm ein kleines Problem. Meine Nightmare-Box hatte Robert Englund damals 2006 schon gut vollgeschrieben auf der Vorderseite. Es war nicht mehr viel Platz vorhanden und auf die Rückseite der Box wäre eher blöde gewesen. Ich hatte noch From Dusk Till Dawn dabei, aber John und ich fanden, dass ein Autogramm da blöd wäre, da seine Rolle da ja nur minimal klein war. Also versuchten wir einen Platz auf der Box zu finden. Seine Frau hatte dann die glorreiche Idee einfach über den Titelschriftzug der Nightmarebox zu schreiben. Also, Text auf Text. Als John anfing zu schreiben dachte ich nur noch "Ähm, wer soll das denn lesen können". Als er fertig war, zeigte er mir das Werk und ich meinte nur "It's a bit hard to read, isn't it?". Er fand das wohl auch, seine Frau ging dann aber dazwischen und meinte, dass alles wunderbar wäre, John verdrehte ein wenig die Augen aber damit war der Fall dann abgeschlossen. Naja, man kann es schon lesen, aber 100% perfekt ist anders.

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3954.jpg
"To Benedikt - Best Wishers - John Saxon" (Über dem Namen ist leider der Foto-Blitz drüber)

http://www.c4rter.de/bilders/saxonnightmare.jpg
John Saxon mit Autogramm

Insgesamt also eher ein seltsamer Besuch bei John. Seine Frau scheint auf seinen Auftritten gut den Daumen drauf zu haben, so scheint es zumindest.
Naja, soweit so gut. Eigentlich wollte ich mir noch ein Autogramm von Jake Busey holen, er hing allerdings ohne Pass in Atlanta fest und kam nicht mehr rechtzeitig. Evtl. ist er heute da, aber 2 Tage zum Event fahren hatte ich überhaupt keine Lust zu. ALs Ersatz hatte ich dann überlegt, mir ein Autogramm für den Film "Woodoo" zu holen, aber der Film ist jetzt nicht einer meiner Lieblingsfilme und die DVD die ich davon habe auch nicht grad die schönste(Laser Paradise). Von daher habe ich das auch sein gelassen.
Von den restlichen Stars(außer Englund) habe ich aber in alter Tradition natürlich auch Bilder gemacht:

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3930.jpg
Ruggero Deodato und O. Dell Acqua

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3932.jpg
Howard Sherman

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3933.jpg
Hanna Hall

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3935.jpg
Sybil Danning

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3936.jpg
Richard Johnson

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3931.jpg
Ian McCulloch(Kein Blitz erlaubt)

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3937.jpg
Al Cliver(Kein Blitz erlaubt, leider nichts geworden)

http://www.c4rter.de/bilders/IMG_3934.jpg
Dee Wallace(Kein Blitz erlaubt)

Und abschließend noch meine beiden Photoshoot-Bilder. Zunächst nur abfotografiert, die digitalen Originale reiche ich noch nach:

http://www.c4rter.de/bilders/Saxon.jpg
John Saxon

http://www.c4rter.de/bilders/Henriksen.jpg
Lance Henriksen

Insgesamt war es also wieder eine witzige, nette Veranstaltung, wenn auch nicht so unterhaltsam wie die letzten Jahre. Trotzdem würde ich natürlich jederzeit wieder hingehen.
http://www.c4rter.de/bilders/woh.jpg

Dieses Wochenende war es wieder soweit für das Weekend of Horrors in Bottrop. Ein Wochenende (Samstag und Sonntag) mit einigen Stars aus diversen Horrorfilmen. In erster Linie bin ich wegen Michael Biehn(Terminator, Abyss, Planet Terror) Sid Haig(The Devils Rejects), Bill Moseley(Devils Rejects) und William Forsythe(Devils Rejects, Out for Justice, The Rock) hingefahren.
Wie immer auf dem WoH gibt es die üblichen Frage und Antwortstunden mit den Stars, Photoshoots mit den Stars und man kann jederzeit zu einem Star hingehen, ein Autogramm machen lassen oder einfach nett plaudern.
Nach der Ankunft am Samstag um 11:15 begann ich dann auch direkt erstmal mit den Autogrammen. Zuerst ging es zu Michael Biehn. Er sollte mir meine "Planet Terror" DVD Dose unterschreiben. Dort wo auch schon Danny Trejo unterschrieben hatte. Biehn war eher verschlossen und wirkte direkt am ersten Tag irgendwie brummelig was sich auch nicht änderte.
http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2210.JPG
Micheal Biehn mit der Planet Terror Dose

Weiter ging es dann zu Sid Haig. Sid ist bekannt für seine Rolle des Clowns Captain Spalding in "Haus der 1000 Leichen" und "The Devils Rejects". Sid war sehr locker drauf, hier entwickelte sich auch ein kleines Gespräch. Ich wollte wissen ob es noch einen Nachfolger zu "Devils Rejects" geben wird. Er guckt den neben sich sitzenden Bill Moseley an, beide gucken mich an und sagen dann:"There'll be no sequel because we are fucking dead!" Das ist richtig, am Ende von Devils Rejects sterben quasi alle Hauptdarsteller. Meine Idee ein Prequel zu machen fand er auch nicht praktikabel, dazu müsste er ja schließlich jünger aussehen. Wirklich ein cooler Typ.

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2211.JPG
Sid Haig mit The Devils Rejects.

Dann ging es direkt weiter zum neben Sid sitzenden Bill Moseley. Da er in der Diskussion mit Sid beteiligt war, habe ich hier nur noch schnell mein Autogramm abgeholt.

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2212.JPG
Bill Moseley mit The Devils Rejects.

Weiter ging es dann zum, neben Bill Mosley sitzendem, William Forsythe. Er hat bei meinem Namen(Benedikt) am Ende das "t" vergessen was für einen heiteren Moment sorgte als ich ihn darauf hingewiesen habe. Bill sollte sich auch noch im weiteren Verlauf als wirkliche coole Socke herausstellen.

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2217.JPG
William Forsythe mit The Devils Rejects

Weiter ging es dann zu einem kleinen Ausflug auf die angeschlossene DVD Börse, die diesmal wirklich sehr groß war. Einige nette Sachen waren dabei, die Ausbeute:
Alpha Dog 5€
Frühstück bei Tiffany 5€
Zum Töten freigegeben/Ravenous/Rapid Fire 3er Box 4€
Nico/Hard To Kill Metalpak 5€
Jason goes to Hell 8€
Jason X 8€

Danach habe ich mit dann einige Q&As, also Frage/Antwort Runden angesehen. Das waren zuerst Micheal Biehn und seine Partnerin Jennifer Blanc. Biehn redete unter anderem davon, das er das Terminator Drehbuch erst unglaublich schlecht fand als man ihm kurz die Story erklärt hatte aber dann doch interessiert war. Viel mehr ist bei Biehn auch nicht hängen geblieben, war eher uninteressanter das Q&A.
Wirklich klasse war das Q&A mit Tyler Mane. Ein riesiger Typ und dazu super witzig. Auf die Frae ob er die Maske von seiner Rolle als Michael Myers in Halloween mitnehmen durfte sagte er soviel wie:"Ja klar, die Maske, und das Messer, und den Anzug, ah ja, und meine Unterhose von damals hab ich auch noch" Eine Frage war auch, ob er Kinder hätte und wie die das finden das er Horror-Rollen spielt. Er sagte darauf, dass sie das total lustig finden, besonders wenn Daddy der Kopf abgetrennt wird. Gegen Endes des Q&A kam dann Jason Darsteller Derek Mears noch im Publikum dazu und hatte auch eine Frage an Mane:"Wie viele Hundewelpen isst du zum Frühstück!" Dazu sei gesagt das beide, also Mears und Mane echt stramme große starke Kerle sind. Die Antwort war:"Hmm, four!"
Danach kam dann das Q&A mit William Forsythe. Wie schon zuvor geschrieben, ist er auch wirklich ein cooler Typ. Auf ein Mikrofon wollte er strikt verzichten, kam von der Bühne runter ganz nah ans Publikum. Alle rückten näher an ihn heran, dann begannen die Fragen. Er erzählte unter Anderem davon, dass er die Rolle des Tony Soprano in der Serie Sopranos abgelehnt hat. Sein Vater würde sagen:"WHAT?? ARE YOU STUPID??"
Ich fragte ihn dann wie das Arbeiten mit Michael Bay bei The Rock war. Ich hatte von Uwe Boll gehört das Bay ein ziemlicher Choleriker sei. Auch Forsythe bestätige dies:"Bay is a screamer!" Aber wie das so wäre bei Leuten die viel schreien, irgendwann hört man denen gar nicht mehr zu. Wie Bay Filme macht, also wie diese nachher aussehen, findet Forysthe aber gut. Eine Story war auch recht Irre. Er war mal bei einer Convention, da hat ihn ein Besucher gefragt, ob er (der Besucher) William beißen dürfte. Bill muss da dann ein wenig lauter geworden sein und hat den Fan verscheucht.
Zwischendurch war ich noch auf eine kurze Frage bei Derek Mears, der den Jason Vorhees im Friday the 13th Remake spielen wird. Mir kam das allerdings komisch vor, denn im ersten Friday spielt Jason eigentlich noch gar nicht mit. Er erklärte mir dann, dass es kein Remake ist, mehr ein Reboot. Der neue Friday enthält quasi die besten Szenen aus den Teilen 1-4. Mears war auch wirklich super nett. Als ich zu ihm an den Tisch kam, empfing er mich voller Freude mit Handschlag und sagte direkt:"Hey, how you doin, I'm Derek, nice to meet you". So enthusiastisch war glaub ich keiner der anderen Stars, wirklich sehr nett.
Kommen wir zu den Problemen der Veranstaltung. Ich hatte 3 Photoshoots gebucht, mit Haig, Biehn und Forsythe. Die Bilder werden direkt nach den Shootings entwickelt und man bekommt die Bilder dann noch am selben Tag. Allerdings geriet alles arg in Verzug und die Bilder hatten ALLE eine miserable Qualität. Verschwommen, unscharf, überbelichtet und ein Rotstich. Für 15€ nicht gerade das was man erwartet, besonders weil es die Jahre zuvor immer perfekt war. Es wurden neue Bilder gemacht aber auch diese waren nicht gut bzw. kamen erst nach 19 Uhr an. Ich beschloss dann mit meiner Begleitung morgen wiederzukommen, was eigentlich nicht geplant war. Doch Abends ging es noch auf ein Konzert, also mussten wir aufbrechen.
Heute kamen wir dann, nach weiteren Beschwerden beim Veranstalter, umsonst in die Location um das mit Bildern zu Regeln. Es wurde auch etwas an der Photoshoot Ecke geändert und die Bilder wurden diesmal auch wirklich um einiges besser. 100% sind die aber immer noch nicht, aber nah dran. Besser als nichts wohl, das nächste Mal versuche ich aber wieder eigene Bilder mit den Stars zu machen, was eigentlich nicht erlaubt ist. Aber wenn der Veranstalter es nicht mehr hin bekommt gute Bilder zu machen, geht es ja nicht anders. Hier die Bilder:

http://www.c4rter.de/bilders/billforsythe.JPG
William Forsythe

http://www.c4rter.de/bilders/mikebiehn.JPG
Michael Biehn

http://www.c4rter.de/bilders/sidhaig.JPG
Sid Haig

http://www.c4rter.de/bilders/olafittenbach.JPG
Olaf Ittenbach (Bild selber gemacht)

Ich habe mir dann heute noch das Q&A mit Sid Haig und Bill Moseley angehört, welches ich gestern verpasst hatte. Auch Bill Forsythe stieß noch dazu. Eine sehr lockere Runde mit einigen witzigen Sachen. Wirklich toll war aber das Ende, wo jeder noch ein Statement abgeben konnte an die Zuschauer. Alle bedankten sich dann mit einer netten kleinen Rede bei den Fans. Forsythe erzählte auch, dass er früher nie auf Conventions gehen wollte, weil er das alles sehr "strange" fand. Aber nach seiner ersten Con vor einigen Jahren fand er es doch ziemlich gut. Das sah man ihm auch an, er war, wie auch Haig und Moseley wirklich gut gelaunt. Erinnerte mich sehr an den ebenfalls sehr collen Vernon Wells dieses Jahr beim MCE. Biehn hingegen mag das alles wohl nicht so wirklich, was man ihm auch ansah.
Bis auf den zweiten Tag, den ich nicht gebraucht hätte, und die Probleme mit den Bildern war auch dieses Weekend of Horrors wieder sehr spaßig und unterhaltsam.
Hier noch die Bilder der anderen Stars:

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2218.JPG
Jed Brophy(Braindead)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2219.JPG
Jennifer Blanc (Dark Angel)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2220.JPG
Timothy Balme(Braindead)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2223.JPG
2 Girls aus dem deutschen Film "Slasher"

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2225.JPG
Tyler Mane(Halloween 2007, X-Men)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2227.JPG
Derek Mears (Friday the 13th)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2228.JPG
Harvey Stephens (Das Omen)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2229.JPG
Andrew Bryniarski (Texas Chainsaw Massacre 2003)

http://www.c4rter.de/bilders/DSCN2233.JPG
P.J. Soles (Halloween 1978)
Endlich war ich heute mal wieder auf einer DVD Börse um meine Sammlung einiger weiterer Titel zu bereichern. Die Location in Köln war neu und ich war sehr angetan. Viel Platz in den Gängen, welche sonst immer recht eng waren mit viel Gedrängel und Geschubse. Aber der Wideroom ist eine alte Lagerhalle und man hat jede Menge platz gehabt. DVD Händler waren auch jede Menge da und man hatte so auch an den Tischen der Händler selber sehr viel Platz da sich die Gäste auf alle Tische gut verteilten. Im DVD Angebot gab es auch einige gute Titel. Ich habe mich für diese entschieden:

- Million Dollar Baby 2DVDs + Soundtrack 10€
- Spiel mir das Lied vom Tod Special Collector Edition im Digi 14€
- Leichen Pflastern seinen Weg 5,50€
- Dobermann 5,50€
- Vier Hochzeiten und ein Todesfall 5€
- Ausgelöscht - Extreme Prejudice 7€
- Die City Cobra 6€

Bis auf die City Cobra, welcher sich als geschnittene Version entpuppte alles sehr gute Schnäppchen. Bin zufrieden und Köln wird mich auch nächstes mal wieder sehen
Gestern, am 09.12.2007 war es endlich wieder soweit. Das Weekend of Horrors stand vor der Tür. Da ich der Meinung war das Sonntag um 10 Uhr Einlass ist sind mein Freund und ich gegen 9:30 zum Saalbau nach Bottrop aufgebrochen.
Gegen 10 Uhr dort eingetroffen wunderte ich mich schon wieso keiner am Eingang anstand. Die Türen standen auf also sind wir direkt reingestiefelt. An der Kasse saß auch keiner und ich wunderte mich schon ein wenig mehr. "Naja, scheint wohl keinen Eintritt mehr zu kosten, wunderbar!" dachte ich mir und wir gingen sofort in die erste Etage der Halle wo die Stars sitzen um Autogramme zu geben. Allerdings war bis auf Michael Berryman keiner da. Da wurd ich stuzig und mit kam der Gedanke das wohl doch noch nicht offiziell offen war. Wir gingen wieder Richtung Eingang, da sprach uns ein Angestellter an "ob er uns helfen könnte". Er kärte uns dann etwas schroff auf das man nicht überall reingehen soll wo die Türen offenstehen und natürlich noch geschlossen sei.
Hm, naja, erstmal einen Kaffee getrunken und dann wieder zurück zur Halle. Dort war gegen 11:10 Uhr nun Einlass. Wunderbar.
Der Eintritt betrug wie letztes Jahr 15€. Das sind 7€ für die DVD Börse und 8€ für den Bereich mit den Stars. Happig aber okay.
Nun also direkt wieder in die erste Etage und da waren nun auch alle Stars versammelt.
dscn1787.jpg

































dscn1786.jpg































dscn1794.jpg
































Zuallererst ging es zu Tom Savini. Bekannt unter anderem als "Sex Machine" in "From Dusk Till Dawn". Sehr gesprächig war er nicht, naja, aber ich auch nicht. Er unterschrieb mir meine "From Dusk Till Dawn" DVD und war sogar bereit noch ein kurzes Foto zu machen. Eigentlich kosten Bilder mit den Stars Extra und sind nicht erlaubt. Aber wenn man nett fragt ist es meist kein Problem.
dscn1789.jpg






























Wunderbar. Als nächstes ging es dann zu Jeffrey Combs. Unter anderem bekannt aus den "Re-Animator" Filmen und einigen Star Trek Serien. Er wirkte schon ein wenig gelangweilt aber gab mir brav die Hand und unterschrieb mir meine "Re-Animator" Box. Auch meinem Namen schrieb er drauf, wollte aber keine persönliche Widmung druntersetzen. Naja, seis drum. Ein Bild mit ihm wurde von der Aufpasserin und auch von ihm untersagt. Darum hier nur ein Bild von ihm bevor er das Autogramm schrieb.
dscn1792.jpg

















































Nach den beiden Autogrammen gingen wir dann erstmal zum Q&A Bereich. Dort treten die Stars immer auf einer Bühne auf und man kann sie Sachen fragen zu ihren Filmen oder einfach irgendwas. Meist wird das richtig lustig, wenn die Stars witzige Geschichten auspacken. Der erste Star den ich beim Q&A sah war Michael Berryman u.a. bekannt aus "The Hills have Eyes(1977)" und "Einer flog über das Kuckucksnest". Er war verdammt gut drauf und sollte zur besten Q&A Show des Tages werden. Er erzählte wie er mal als Alien verkleidet von einem Polizisten beim Rasen auf dem Highway angehalten werden sollte, der Polizist aber so verdutzt war und das mit dem Alien gar nicht kapiert hat, dass er ihn doch nicht angehalten hat. Zum schreien wenn man die Story hört, besonders wenn der knuffige Berryman sie erzählt mit seiner wirklich tollen Art Geschichten zu erzählen. Nach dem Q&A gab es dann noch ein schönes Bild mit Herrn Berryman.
dscn1797.jpg
































Danach gab es noch einige andere Q&As die alle recht interessant waren aber keins mehr so überragend wie das von Berryman. Cool war auf jeden Fall noch das Q&A mit Tom Savini und Ted White. Bei Ted White handelt es sich um einen legendären Stuntman der schon John Wayne gedoubelt hat. Der gute Mann ist 82 Jahre alt aber immer noch super drauf. Die erste Frage war:"Wieso gehen Sie auf Horror Film Conventions obwohl Sie gesagt haben das Sie Freitag der 13te gar nicht mochten?" Seine Antwort:"MONEY!"
Einfach genial der Kerl und super lustig. Auch mit ihm gab es nach dem Q&A dann noch ein Foto.
dscn1802.jpg






























Als nächstes habe ich mir dann von Michael Berryman noch ein Autogramm für meine "The Devils Rejects" DVD geholt. Ich find den Kerl einfach faszinierend genial. Cooler Typ. Das Autogramm gabs es mit Widmung: For Benedikt "Be Cool". Genial ;-)dscn1799.jpg


















































Da es neben dem Weekend of Horrors auch eine DVD Börse in dem Gebäude gibt sind wir zur Abwechslung da mal drüber gelaufen. Die Enttäuschung war groß, wer richtige DVD Börsen kennt schlägt die Hände überm Kopf zusammen. Unmöglich, da konnte man ja gar nix kaufen was irgendwie in Ordnung war.
Schnell wieder in die Halle mit den Stars. Ich wollte unbedingt noch ein Foto mit Jeffrey Combs haben. Der gute hatte gleich Q&A und ich dachte mir, fragste ihn da doch einfach mal. Auf dem Weg zur Q&A Bühne saß er dann rechts neben der Bühne an einem Tisch und war einen Bruger am futtern. Ich sagte:"Sorry to interrupt you but can we do a picture after you finished lunch?" Er sagte darauf das er gleich Q&A hätte und er dann wieder zu seinem Platz ginge. Naja, da war ja wieder die Begleiterin die genaustens Acht gab das keine Fotos geschossen werden. Also musste ich es nach dem Q&A dringend nochmal versuchen. Aber es kam anders.
Irgendwie gab es Probleme vor dem Q&A und Jeffrey Combs lief auf der Bühne auf und ab, stolperte sogar fast die Treppe runter die zur Bühne rauf geht. Nun lief er vor der Bühne rum, fing sein Q&A nicht an und es tat sich irgendwie nix. Naja, fragte ich halt nochmal wie es denn aussieht mit dem Foto :-)
Er wurd daraufhin ein wenig knötterig. ich würde das Foto ja wirklich dringend haben wollen, am besten noch mit ihm im Arztkittel und riesen Re-Animator Spritze. Er würd sich vorkommen wie ein Affe. JA, ein AFFE. Da wurd er sogar ein wenig lauter. Ich dachte erst nur "Oha, jetzt haste Jeffrey Combs verärgert und gleich muss er dich Re-Animieren..." Aber er ging dann weg und begann sein Q&A.
Während des Q&A stellte einer die Frage wieso er während des regulären Fotoshootings (nicht das was ich immer mache sondern das wo man 15€ pro Foto zahlt) rumgemeckert hätte, das er die große "Re-Animator" Spritze nicht immer auf den Fotos benutzen will. Das wäre wie bei einer Rock Band wenn sie einen Hit immer und immer wieder spielen.
Naja, guter Mann. Auf so einer Convention sind nunmal deine Fans und die kennen dich als Re-Animator mit Spritze und Kittel. Dort dann eine Midlife Crysis zu bekommen ist ein wenig fehl am Platz.
Naja, damit war das Bild mit Jeffrey Combs gestorben und ich war auch gar nicht traurig drum. Gegen 15:00 Uhr begaben wir uns dann zum Ausgang und fuhren nach Hause.
Auf jeden Fall wieder ein cooler Tag mit viel zu hohen Autogrammpreisen und das ganze wirkte wie schon letztes Jahr sehr sehr unorganisiert. Aber es macht immer wieder Spaß die Schauspieler zu treffen. Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Kleines Resumee der Börse.

 
Diesmal war es wieder richtig voll. Wir waren schon vor Öffnung der Tore da, weil wir uns diesmal nicht verfahren haben Cool
Zu dem Zeitpunkt stand schon eine lange Schlange vor dem Eingang. Als die Börse dann um 11 Uhr geöffnet hatte ging es aber zügig, und dank 1€ Gutschein auf 3€ vergünstigt in die Verkaufshalle. Schnell waren schon die ersten guten Angebote entdeckt, allen voran "Der blutige Pfad Gottes" für 16€ (sonst bis zu 22€) und nach knapp 45min waren schon alle Einkäufe getätigt. Diesmal ging es erstaunlich schnell aber es war trotzdem eine erfreuliche Ausbeute.

Die Börse im Stahlwerk ist weiterhin die beste im Umkreis. Sehr guter Eintrittspreis, meist gute DVD Preise. Nette Gespräche mit den Händlern über Warners "Tango & Cash" Müll (falsches Bildformat) waren ebenso möglich wie kurze Witzchen mit Besuchern. War wieder mal Rundum ein netter Besuch

 Die Ausbeute sieht wie folgt aus:

Balineu 13 - Ghettogangz : 10€
Blutige Pfad Gottes : 16€
Fortress: 8€
Passagier 57: 8€
Killing Zoe: 8€
A History of Violence: 9€

Am Sonntag werde ich mich wieder ins Stahlwerk in Düsseldorf begeben und mir die ein oder andere DVD zulegen. Der Eintritt beträgt 4€. Mit Gutschein 3€. Nähere Infos zu Location und Anfahrt hier

 Werde dann Sonntag schreiben wies war.

 

Hier ein kleiner Bericht von meinem Besuch auf dem diesjährigen Weekend of Horrors.

Das Weekend of Horrors ist eine Veranstaltung auf dem ein Veranstalter bestimmte Stargäste aus der Horror Brachne einlädt. Diesmal waren unter anderem Robert Englund, John Kassir und Kane Hodder da. Außerdem gibt es noch eine kleine DVD Börse.

Es war zu aller erst einfach genial muss ich sagen. Man musste zwar für Autogramme bezahlen, da der Veranstalter sich die Gäste und Location sonst ja gar nicht leisten kann aber trotzdem war es das Wert meine DVDs mit Autogrammen zu veredeln. Okay, 20€ John Kassir war vielleicht etwas überzogen. Er hat dann sogar zuerst einfach nur meinen Namen und seinen dahingepackt. Auf nachfragen aber noch "Pleasent Screaming!" dazugeschrieben. Einen Satz aus seiner bekannten Rolle, dem Crypt Keeper bei Geschichten aus der Gruft. Dann war ich schon ganz zufrieden. Robert Englund war allerdings ziemlich cool. 15€ fürs Autogramm und außerdem mit dem Spruch "Sleep Kills!" versehen. Das beste dann: Ich sah das er aufstand, um mal zu den anderen Schauspielern zu gehen. Daraufhin sprach ich ihn sofort an ob er nen Bild mit mir machen würde und anstandslos willigte er ein. Wirklich super! Sonst hätte man für Bilder auch nochmal 15€ bezahlen müssen.
Barbara Nedeljakova und Cerina Vincent waren auch ziemlich gut. Also, zumindest gutaussehen . Leider wurden aber persönliche Gratis Pix mit den beiden vereitelt von einem aufmerksamen Angestellten. Dafür aber genügend so gemacht.
Die DVD-Börse war nicht so der Knaller. Nicht wirklich groß und nicht viel gefunden. Hab mal:

The Punisher (Lundgren) 5€
John Carpenters Vampire 10€
Der Name der Rose 2 DVD 5€

mitgenommen. Dafür wars okay, insgesamt 20€ DVDs.


Zusammen mit Eintritt 10,50€ + Autogramme 35€ + DVDs 20€ bin ich dann bei: 65,50€ was ganz okay ist für den Spaß den ich von 11 bis 17 Uhr hatte. Das Q&A Panel von Robert und John war enfach mega lustig. Der John hat seine Synchronstärke spielen lassen und Parodien auf Star Trek gebracht und eine befahrene Strasse nachgemacht. Robert hat über einen Barkeeper geplaudert der ihm erzählt hat wie man Nightmare on Elmstreet weiterführen sollte. Man sollte es mit Halloween kombinieren. Christina Richie als Jamie Lee Curtis Goth Tochter. Die beiden sollten dann zufällig in das Haus auf der Elmstreet einziehen. Ob das was wird, weiß ich aber nicht Tongue out Auf jeden Fall genial und super witzig.

Sehr gelungener Tag. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!


PS.: Beim Plausch mit einem der Orgas kam mir dann noch zu Ohren das Kane Hodder nie mehr nach Deutschland kommen wird. Der Grund ist das er am Samstag wohl 2 mal beklaut wurde. Ihm wurden Sachen von seinem Stand geklaut. Limitierte Stoffstücke seiner Kleidung. Der muss ziemlich ausgetickt sein, verständlicherweise. Sowas find ich mal ne ziemliche scheiß Aktion der Besucher.

 http://www.c4rter.de/bilders/englundshoot.jpg

 Weitere Bilder: Bitte weiterlesen anklicken